Vier Beine, ein Kennzeichen

+
Wild und frei - das verbindet man mit dem Pferd. Als Verkehrsteilnehmer allerdings sollen die Vierbeiner künftig Kennzeichen tragen, wünscht sich die Gemeinde Soyen.

Soyen - Die Gemeinde Soyen wirbt im Landkreis Rosenheim für Pferdekennzeichen. Denn die Rösser werden in der Gemeinde immer mehr.

Die Gemeinde erfreut sich in den letzten Jahren einer ständig wachsenden Anzahl von Pferden und Reitern und gilt damit nach Bürgermeister Karl Fischberger inzwischen als "El Dorado für Reiter im nördlichen Landkreis". Um den Reitern als Verkehrsteilnehmern gerecht zu werden und zukünftig eventuelle Vorfälle mit Pferden besser klären zu können, möchte man nun nach einem Gespräch im letzten Jahr mit Jägern, Landwirten und Reitern ein "Pferde-Kennzeichen" einführen.

Dazu hat Bürgermeister Karl Fischberger nun kürzlich ein Informationsschreiben an die Bürgermeister im Landkreis Rosenheim herausgegeben, um diese für das Thema zu sensibilisieren. Darüber berichtete er im Gemeinderat. Pferdekennzeichen sind bereits in München und anderen Landkreisen, wie Ebersberg, üblich. Gegen eine Gebühr von 20 Euro werden dort diese Schilder für das Ross erworben und verpflichtend angebracht, basierend auf einer entsprechenden Verordnung.

mbe/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser