Gleise sind fertig, aber Züge halten nicht

+
Am Bahnhof Ostermünchen sind zwar schon alle drei Gleise nahezu fertig, doch komplett sind sie für den Schienenverkehr noch nicht einsatzbereit.

Ostermünchen - Seit wenigen Tagen hat der Bahnhof wieder drei befahrbare Gleise. Die Züge rollen nahezu wieder planmäßig auf den Gleisen. Doch sie halten vorerst noch nicht.

Bei den Stützmauern und der Lärmschutzwand sind noch viele Stunden Arbeit nötig.

Aufgrund von Bauarbeiten an Gleis 3 dürfen die Regionalzüge in Richtung Salzburg von Donnerstag, 1. September, bis Mittwoch, 7. September, nicht in Ostermünchen stehen bleiben. Gearbeitet wird am Überholbahnhof lediglich noch an der Stützmauer auf Berger Seite und der Lärmschutzwand. Bei der Stützmauer wird noch fieberhaft geschweißt und die letzten Eisenträger montiert, bevor die Betonarbeiten für die Mauer erfolgen. Gleichzeitig werden die noch fehlenden Wandteile der Lärmschutzwand montiert.

Wie die Deutsche Bahn jetzt mitteilte, können aber an Gleis 3 am Bahnhof Ostermünchen wegen Bauarbeiten die Regionalzüge in Richtung Salzburg von morgen, Donnerstag, 1. September, bis Mittwoch, 7. September, nicht in Ostermünchen halten. Reisende aus Richtung München werden gebeten, ab Aßling die Ersatzbusse Richtung Ostermünchen zu benutzen. Für Reisende von Ostermünchen in Richtung Rosenheim stehen Ersatzbusse bis Großkarolinenfeld bereit. Dort besteht Anschluss an die Züge in Richtung Salzburg.

Während an der Stützmauer auf Berger Seite noch fleißig gearbeitet wird, fahren bereits teilweise die Züge.

Die Deutsche Bahn empfiehlt, bereits bei der Reiseplanung gegebenenfalls eine frühere Verbindung zu wählen und bittet Fahrgäste und Anwohner um Verständnis für die Behinderungen. Die Mitnahme von Kinderwagen und Rollstühlen ist in den Bussen eingeschränkt, die Mitnahme von Fahrrädern ist nicht möglich.

Nähere Details erhalten die Reisenden durch ausgelegte Handzettel und Aushänge an den Bahnhöfen. Die Deutsche Bahn informiert ihre Kunden auch am Telefon unter der Servicenummer 0180 / 5996633 (14 Cent pro Minute aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk maximal 42 Cent pro Minute).

ws/sm/Mangfall-Bote

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser