B15: 81-Jähriger geriet auf Gegenfahrbahn

+

Griesstätt - Auf der B15 hat sich am frühen Nachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Mittlerweile hat die Polizei herausgefunden, wie es zum dem Crash kam:

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gegen 13.50 Uhr auf der B15 kurz vor der Abzweigung Griesstätt. Ein 81-jähriger Pkw-Fahrer der Richtung Wasserburg unterwegs war, kam aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Lkw, der von einem 57-jährigen Obertaufkirchner gelenkt wurde. Der Pkw-Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam mittelschwer verletzt zur Behandlung ins Krankenhaus. Seine Beifahrerin sowie der Lkw-Fahrer wurden jeweils leicht verletzt.

Schwerer Unfall auf B15

Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Auch der Lkw musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt ca. 20.000 Euro. Auf Grund des Unfalls musste die B15 etwa zwei Stunden gesperrt werden. Es waren mehrere Feuerwehren im Einsatz, um einerseits den Verkehr zu regeln und andererseits die Trümmer und ausgelaufenes Öl zu beseitigen.

redro24/Pressemeldung Polizei Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Griesstätt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser