Auf Umgehungsstraße zwischen Vogtareuth und Wasserburg

Schrecklicher Unfall bei Griesstätt: fünf Verletzte - darunter ein Kind (9)

+
Ein Schrecklicher Unfall auf der Staatsstraße zwischen Rosenheim und Wasserburg, auf Höhe Griesstätt, forderte fünf Verletzte.
  • schließen
  • Isabelle Skubatz
    Isabelle Skubatz
    schließen

Griesstätt - Am Donnerstagabend kam es auf Höhe Griesstätt zu einem Verkehrsunfall. Nach aktuellem Erkenntnisstand sollen drei Personen verletzt worden sein.

Update, Freitag 6.10 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am frühen Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr ereignete sich im Gemeindegebiet von Griesstätt ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim fuhr mit seinem Renault von der Staatsstraße St2079 in die Staatsstraße St2359 ein. Dabei übersah er eine vorfahrtsberechtigte 39-jährige Frau aus dem Landkreis Rosenheim, die zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Opel auf der St2359 aus Richtung Wasserburg kam. 

Im Einmündungsbereich kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Während der Renault des Rosenheimers mit Totalschaden an den Straßenrand geschleudert wurde, kam der Opel der Rosenheimerin in der Fahrbahnmitte zum Stehen. Die Fahrerin des Opels kam gemeinsam mit ihrer neunjährigen Tochter, die mit im Auto saß, mit dem Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus. Die beiden Mitfahrerinnen des Renaults kamen ebenfalls mit dem Rettungsdienst in naheliegende Krankenhäuser. Der Fahrer des Renaults wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein anderes Krankenhaus verbracht

Zur Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung musste die Fahrbahn vorübergehend gesperrt werden. Die Feuerwehr Griesstätt war mit drei Fahrzeugen und 25 Personen vor Ort, die Feuerwehr Vogtareuth mit zwei Fahrzeugen und 15 Personen.

Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Update, 22.21 Uhr: Bilder vom Unfallort

Fünf Verletzte nach schrecklichem Unfall bei Griesstätt

Auch auf der B20 zwischen Laufen und Kirchanschöring kam es am Donnerstagabend zu einem schrecklichen Unfall.Dort starb ein 24-Jähriger. 

Update, 22 Uhr: Drei Personen schwer verletzt

Wie eine Sprecherin der Polizei auf Anfrage von wasserburg24.de erklärte, wurden bei dem Unfall wohl drei Personen schwer verletzt. Laut Informationen von vor Ort sollen zudem zwei weitere Personen leicht verletzt worden sein. Auch ein Kind soll unter den Verwundeten sein. Ein Fahrer eines Kleinwagens übersah offenbar beim Einbiegen auf die Staatsstraße ein anderes vorfahrtsberechtigtes Auto.

Details zur Unfallursache und zum Unfallhergang soll eine Pressemitteilung im Laufe der Nacht liefern.

Update, 20.50 Uhr: Mehrere Personen eingeklemmt

Neuesten Informationen von vor Ort zufolge, sollen bei dem Unfall mehrere Personen verletzt und auch eingeklemmt worden sein. Der Rettungshubschrauber "Christoph Regensburg" sei im Einsatz gewesen.

Ein Gutachter sei an der Unfallstelle eingetroffen.

Update, 20.15 Uhr: Unfall geschah auf Umgehungsstraße

Laut den Informationen einer Beamtin der Polizei Wasserburg passierte der Unfall auf der Umgehungsstraße zwischen Wasserburg und Vogtareuth.

Erstmeldung

Wie ein Sprecher der Polizei Wasserburg gegenüber der Redaktion angab, kam es zwischen Wasserburg und Vogtareuth auf Höhe Griesstätt zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos. Es sollen zwei Personen schwer verletzt worden sein. Laut Informationen von vor Ort soll eine Person eingeklemmt worden sein.

Die Straße ist derzeit gesperrt. Einsatzkräfte der Polizei, des Rettungsdienstes und der Feuerwehr sind im Einsatz.

*Weitere Informationen folgen*


Bereits im vergangenen Jahr kam es zu einem tödlichen Unfall auf der Umgehungsstraße bei Griesstätt.

Zurück zur Übersicht: Griesstätt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT