Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nur noch wenige Restarbeiten

Kapitelsaal in Altenhohenau fertig renoviert: Festgottesdienst geplant

m Kapitelsaal wurden die bisherigen Fenster durch energiesparende ersetzt, wie auch die Heizkörper und die Decke.Albersinger
+
Im Kapitelsaal wurden die bisherigen Fenster durch energiesparende ersetzt, wie auch die Heizkörper und die Decke.

Der Kapitelsaal im ehemaligen Kloster Altenhohenau bei Griesstätt ist beinahe fertig renoviert. Am Samstag, 8. Oktober, findet die Einweihung mit eine Festgottesdienst statt.

von Alfons Albersinger

Griesstätt – Bis auf wenige Restarbeiten konnten dank der sehr großen Hilfe von freiwilligen Helferinnen und Helfern in den letzten Monaten die Arbeiten im Kapitelsaal im ehemaligen Kloster Altenhohenau bei Griesstätt abgeschlossen werden. Die Räumlichkeiten, die an die Klosterkirche angebaut sind, wurde einer Renovierungs- und Umbaumaßnahme unterzogen.

Verwaltungsleiter Christian Staber und Bauleiter Florian Obermayer sind stolz über die geleisteten Arbeiten und sind guter Hoffnung, dass die Räumlichkeiten für Veranstaltungen ab Anfang Oktober benutzt werden können.

Akustik- und Brandschutzdecke erneuert

Durchgeführt konnten die Arbeiten auch nur werden durch die Spendenbereitschaft vieler Freunde des ehemaligen Klosters, durch die Zuschüsse der politischen Gemeinde und der Erzbischöflichen Finanzkammer.

Neu im Kapitelsaal ist der Boden, eine Akustik- und Brandschutzdecke, die Beleuchtung, die Beschallungsanlage, die Fenster und die Heizkörper. Abgebaut wurde auch die bisherige Dachabdeckung über dem Kapitelsaal und anschließend Dämmmaterial eingebaut und ein Kupferdach angebracht. Erneuert wurde auch der Eingangsbereich von der Nordseite her angefangen mit einer neuen Eingangstüre und dem neu verlegten Pflaster, wobei das bisherige wiederverwendet wurde. Nicht nur von den Teilnehmern bei Veranstaltungen im Kapitelsaal, sondern auch von Gottesdienstbesuchern, können in Zukunft die neu errichteten Toilettenanlagen benutzt werden.

Zufrieden mit der Renovierung sind (von links) Christian Staber und Dekan Klaus Vogl.

Besichtigt können die renovierten Räumlichkeiten am Samstag, 8. Oktober, bei deren Segnung nach dem Festgottesdienst, Beginn 18.30 Uhr, sowie auch bei der Versammlung des Freundeskreises Klosterkirche Altenhohenau am 12. Oktober nach dem Gottesdienst um 19 Uhr in der Klosterkirche besichtigt werden. Zu beiden Terminen sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Mittelfristig werden, so Verwaltungsleiter Staber, auch noch im Priesterhaus und in der Klosterkirche notwendige Renovierungsarbeiten angestrebt.

Kommentare