Spende der Sparkasse Wasserburg

Schöne Geste: Ferienprogramm und Leseraum für Schüler

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: Martin Abt, Thomas Schuster und Stefanie Entholzner in Griesstätt

Griesstätt/Rott - Die Sparkasse Wasserburg macht Schüler in Griesstätt und Rott mit Spenden glücklich. Neben einem Ferienprogramm gibt es für die Kids auch einen neuen Leseraum.

Ferienprogramm für Grundschüler in Griesstätt

Der Kindergartenförderverein Griesstätt e. V. bietet in Zusammenarbeit mit dem Grundschulförderverein Griesstätt e.V. für Kinder berufstätiger Eltern ein dreiwöchiges Betreuungsprogramm während der Sommerferien an. Die Betreuung beinhaltet Ausflüge, Bastel- und Spielangebote sowie sportliche Aktivitäten. Gerne unterstützt die Sparkasse Wasserburg das Ferienprogramm mit einer Spende über 150 Euro. 

Thomas Schuster, Leiter der Sparkassengeschäftsstelle in Griesstätt, übergab zusammen mit Stefanie Entholzner, Kundenberaterin in Griesstätt, die Spende an den ersten Vorstand des Kindergartenförderverein Martin Abt.

Grund- und Mittelschüler in Rott bekommen neuen Leseraum

Johann Senega (l.) und Markus Kinzelmann

Zur Einweihung des neu gestalteten Lesezimmers in der Grund- und Mittelschule Rott spendete die Sparkasse Wasserburg einen Betrag in Höhe von 250 Euro. Im Leseraum haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich in den Pausen und Freistunden zum Lernen oder Lesen zurückzuziehen. Mit der Spende können Klassensätze aus der Kinder- und Jugendliteratur angeschafft werden.

Markus Kinzelmann, Schulleiter der Grund- und Mittelschule Rott, bedankte sich bei der Sparkasse Wasserburg für die Spende. Johann Senega, Leiter der Sparkassengeschäftsstelle in Rott, übergab die Spende an den Schulleiter.

Zurück zur Übersicht: Griesstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser