Zweites Inn-Wrack ist endlich geborgen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dieser rote VW-Bus hat wohl schon seine beste Zeit hinter sich

Griesstätt - Bei einer Sonarsuchung konnte das THW im letzten Jahr zwei Autowracks im Inn orten. Jetzt konnte auch das zweite endlich aus dem Fluss geholt werden.

Bereits im letzten Jahr war es eine kleine Sensation im Wasserburger Altlandkreis. Das THW Rosenheim fand bei einer Sonarsuchung bei Griesstätt zwei Autowracks am Grund des Inn, unmittelbar neben der Griesstätter Innbrücke.

Das eine Fahrzeug wurde bereits im April 2013 aus dem Fluss gezogen. Aufgrund des hohen Wasserpegels musste das andere Wrack noch fast ein Jahr auf die Bergung warten. Nun wurde am Samstag das zweite Wrack vom THW aus dem Wasser gezogen.

Zweites Wrack im Inn

Wie das Fahrzeug in den Inn kam, steht noch nicht fest. „Es handelt sich dabei um einen älteren, roten VW Bus. Die Ermittlungen dauern allerdings noch an“, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gegenüber wasserburg24.de. Auch steht weiterhin noch nicht fest, ob die Fahrzeuge mit Absicht im Inn entsorgt wurden oder ob es sich evtl. um einen Unfall gehandelt hat.

Anderes Wrack bereits 2013 geborgen

Das andere Autowrack, welches bereits im vergangen Frühjahr letzten Jahres aus dem Inn geborgen wurde, hatte den letzten TÜV im Jahr 1983. Somit lag es im Extremfall genau 30 Jahre am Grund des Inns.

Evoy

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Griesstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser