Griesstätter Kreisel: Fördermittel fließen jetzt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Neubau des Kreisverkehrsplatzes am Ortseingang

Griesstätt - Mit über 337.000 Euro Fördergeldern des Freistaats soll der Kreisverkehrsplatz in der Rosenheimer Straße neugebaut werden.

Die gute Nachricht über die Bewilligung der Fördermittel für den "Grießstätter Kreisel", erhielt der Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner (CSU) in einem Brief des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann.

Der mit "sehr geehrter Kollege, lieber Klaus" betitelte Brief, stellt Gelder aus den Mitteln des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (BayGVFG) in Aussicht. Damit werde "diese dringend erforderliche Straßenbaumaßnahme in Deinem Stimmkreis bestmöglich gefördert", so Hermann an Stöttner.

In einem weiteren Brief des Innenministers, diesmal an den Bürgermeister der Gemeinde Griesstätt, Franz Meier, wird das Bauvorhaben als förderfähig nach Artikel 13f des Finanzausgleichsgesetz bezeichnen. Insgesamt erhält die Gemeinde 337.000 Euro.

Pressemitteilung Klaus Stöttner

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser