Grüne Woche: Neiderhell bewirbt die Region

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Rottauer Trachtler auf der grünen Woche in Berlin.

Berlin/Landkreis - Landrat Josef Neiderhell stellte in Berlin zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche die Region Rosenheim vor.

Große Beachtung hat am ersten Tag der diesjährigen Internationalen Grünen Woche in Berlin der Auftritt der Region Chiemsee-Alpenland in der neu gestalteten Bayernhalle 22 B auf dem Berliner Messegelände gefunden. Landrat Josef Neiderhell konnte beim offiziellen Eröffnungsrundgang die aktive heimische Landwirtschaft, regionale Unternehmen und Handwerker sowie die attraktive Urlaubsregion vorstellen.

Die Ameranger Trachtler und die Ameranger Dorfmusi begeisterten die Besucher.

Vom Angebot der Region Chiemsee-Alpenland überzeugten sich beim Eröffnungsrundgang mit Landrat Josef Neiderhell Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner, Berlins Oberbürgermeister Klaus Wowereit, Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sowie der Deutsche und Bayerische Bauernverbandspräsident Gerd Sonnleitner. „Besonders freut es mich, dass sich in Berlin erstmals die drei heimischen Brauereien Auerbräu, Flötzingerbräu und Maxlrainer in der Bayernhalle 22 B präsentieren. Gemeinsam mit dem Entenwirt vom Samerberg und seinem Bewirtungsteam sorgen sie für eine gastfreundliche Atmosphäre“, so der Landrat, der beim Rundgang auch an den Gemeinschaftsstand Chiemsee-Alpenland kam und dort die verschiedenen Anbieter von Streuobstsaft-, Käse, Schnaps- und Confiserie-Produkten vorstellen konnte.

Die Ameranger Trachtler und die Ameranger Dorfmusi begeisterten die Besucher.

„Der Landkreis Rosenheim ist ein Tourismus-Landkreis und hat mit der Anbietergemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof einen starken Partner“, sagte Landrat Neiderhell und er dankte dem Berliner Publikum, dass schon viele Kontakte zwischen den beiden Ländern Brandenburg und Bayern im Landkreis Rosenheim bestehen. „Die Berliner schätzen das Urlaubsland Bayern und sie erinnerten sich stark an den vorjährigen Auftritt mit König Ludwig II. zur damaligen Bewerbung der inzwischen erfolgreich abgeschlossenen Landesausstellung „Götterdämmerung – König Ludwig II.“ auf Herrenchiemsee.

Politiker unter sich.

Die Präsentationen des Landkreises Rosenheim auf dem touristischen und gastronomischen Sektor wurden noch ergänzt von musikalischen und trachtlerischen Auftritten von Gruppen aus dem Landkreis Rosenheim. Am Eröffnungstag wechselten sich in der Bayernhalle die Trachten- und Musikgruppen aus Amerang und Rottau zusammen mit den Riederinger Musikanten mit der Stadtkapelle und Schäfflertanzgrupppe Pfaffenhofen ab.

Unter den Besuchern des ersten Messetages auf der Internationalen Grünen Woche waren auch eine Reihe von Bürgermeistern aus dem Landkreis Rosenheim sowie die Landtagsabgeordneten Maria Noichl und Klaus Stöttner. Für alle Mandatsträger war die Bayernhalle nicht nur Treffpunkt, sondern ein aktiver Kontaktmarkt und eine Gelegenheit für viele persönliche Gespräche.

Die Chiemsee-Alpenland-Region ist noch bis einschließlich Sonntag, 29. Januar in Berlin vertreten. Bis dahin werden noch weitere Brauchtumsgruppen nach Berlin fahren, bei einzelnen Bussen besteht auch kurzfristig noch eine Mitfahrgelegenheit für interessierte Bürgerinnen und Bürger, nähere Informationen hierzu gibt es bei der Gäste-Information Samerberg, Telefon 0179-5021524.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser