Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing zieht eine positive Jahresbilanz 2016

Viele Wege – Eine Bank

+
Aufsichtsratsvorsitzenden Christian Egger, Vorstandsvorsitzenden Ulrich Maier, Verbandsrevisor vom Genossenschaftsverband Bayern Andreas Struß, die Aufsichtsratsmitglieder Simon Osterloher, Christian Rieder und Josef Kink, sowie Vorstand Florian Kreuz.

Halfing - Trotz zahlreicher Hürden wie gesetzlicher Vorschriften und Niedrigzinsphase legt die Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing Ihren Kunden und Mitgliedern eine positive Geschäftsentwicklung in der Generalversammlung in Halfing vor.

Vorstandsvorsitzender Ulrich Maier und Aufsichtsratsvorsitzender Christan Egger begrüßen zahlreiche Mitglieder und Kunden zur Generalversammlung der Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing (RGH), die heuer erstmal zusammengefasst in einer Veranstaltung für alle Geschäftsbereiche in der Mehrzweckhalle in Halfing stattfand.

Positive Zahlen – verlässlicher Finanzdienstleister vor Ort 

Ulrich Maier zeigt anhand der Zahlen des Jahresabschlusses, dass die Bank bei all den schwierigen Rahmenbedingungen auf ein erfolgreiches Jahr 2016 blickt und ein altbewährtes Geschäftsmodell wandlungsfähig aufrechterhält. So hat sich die Mitgliederzahl im vergangenen Jahr auf 3561 Mitglieder erhöht, welche insgesamt 37.014 Anteile halten. Im Einlagenbereich ist eine vier prozentige Steigerung zu verzeichnen und im Kreditbereich wurde eine Steigerung von 15 Prozent erzielt. Die Gesamtsumme der ausgegebenen Kredite betrug rund 45 Millionen Euro und Ulrich Maier betont, dass die Vergabe an über 200 Einzel- und Privatkunden erfolgte, was ein Wachstum in die Breite deutlich macht. 

Im Bauspargeschäft zählt die RGH deutschlandweit zum dritten Mal in Folge zu den besten Vermittlerbanken bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall in ihrer Bilanzklasse. Auch im Versicherungsbereich war die Tendenz im langfristigen Durchschnitt wieder sehr positiv. Als ausgezeichnet bezeichnet man das Gesamtkundenwachstum, welches deutlich über dem bayerischen Durchschnitt liegt. Die Bilanzsumme beträgt 232 Millionen Euro, was einem Plus von 10 Prozent entspricht. Die Verbundenheit zu den örtlichen Vereinen, Kindergärten und Schulen spiegelt die Spendenvergabe in der Region mit insgesamt 15.000 Euro wider.

Dezentral in der Region bleiben 

Ausdrückliches Ziel der RGH bleibt es, so der Vorstandsvorsitzende, die Geschäftsstellen aufrecht zu erhalten, solange die Kunden vor Ort diese nutzen. Obwohl das traditionelle Geschäftsstellenmodell ökonomisch stark unter Druck steht, gilt es, die Chancen des Wandels und der Veränderungsprozesse zu nutzen, so der Vorstandsvorsitzende. Sich der hohen lokalen Bedeutung für Privatkunden und Gewerbetreibende bewusst, hat die Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing an manchen Stellschrauben gedreht, Öffnungszeiten dem Kundenverhalten angepasst, um dezentral in der Region zu bleiben.

Der Kunde wählt Zugangsweg 

Die Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing eG zeigt sich nach wie vor innovativ: viele Wege – eine Bank. Die Geschäftsstellen vor Ort stehen dem Kunden ebenso zur Verfügung, wie die digitalen Segmente: Mobilebanking, Onlinebanking, SB-Automaten – 24 Stunden 7 Tage die Woche; der Kunde wählt den Zugangsweg zu seiner Bank selbst.

Traditionell verbunden 

Auch in den Raiffeisenlagerhäusern wurde ein schwieriges Jahr mit Bravour gemeistert, so Vorstand Florian Kreuz. Seit eh und je gehören die Raiffeisenlagerhäuser traditionell zur Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing eG und dienen der regionalen Nahversorgung. Trotz Umsatzeinbußen auf den wettbewerbsintensiven Märkten haben sich die Lagerhäuser der RGH behauptet und gehören zu den TOP 20 beim Umsatz der genossenschaftlichen Lagerhäuser in Bayern

Nullzins – wohin mit meinem Geld? 

Wolfgang Berkau, Vermögensberater der Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing eG, referiert zum Thema „Nullzins – steigende Inflationsraten; wohin mit meinem Geld“ und informiert über attraktiven Anlagemöglichkeiten in der anhaltenden Niedrigzinsphase.

Dividende drei Prozent 

Von der positiven Geschäftsentwicklung profitieren auch die Mitglieder: einstimmig wurde der Vorschlag, drei Prozent Dividende auszuschütten, beschlossen. Verbandsrevisor Andreas Struß gratulierte zum erfolgreichen Geschäftsjahr und konnte der Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing eG ein gutes Zeugnis ausstellen. Im Anschluss erfolgte die einstimmige Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

Zum Ausklang der Versammlung begeisterte das Comedy-Duo „Steckerlfisch & Schlagsahne“ mit Sketchen aus ihrem komödiantischen Repertoire.

Pressebericht Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing eG

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Halfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser