Herbst-Konzert „Zauberlehrlinge“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg - Für das diesjährige Herbst-Konzert hat sich Stadtkapellmeister Michael Kummer ein Programm unter dem Motto „Zauberlehrlinge - Kräfte aus den eigenen Reihen“ einfallen lassen.

Zu Beginn, vor dem eigentlichen Konzert, ab etwa 19.20 Uhr spielt das Anfängerorchester „Bläserjugend“ unter der Leitung von Magdalena Grill einen musikalischen Willkommensgruß für die Konzertbesucher im Rahmen eines kleinen Standkonzerts.

Im ersten Programmteil des Konzertes verzaubert dann die Jugendkapelle mit drei Werken das Publikum. Zur Aufführung kommen der Konzertmarsch „Arsenal“ von Jan van de Roost, die Rhapsodie „Scandinavia“ von Alfred Bösendorfer und die symphonische Skizze „Border Zone“ von Jacob de Haan.

Im Anschluss daran nimmt die Stadtkapelle auf der Bühne Platz, um das Gelernte aus dem Hut zu zaubern. Beim Einstudieren der Filmmusik aus „Harry Potter und der Stein der Weisen“ entstand die Idee, Musiker aus den eigenen Reihen der Stadtkapelle, die das Zaubern mit dem Dirigentenstab erlernt haben, besonders zu präsentieren. Die Dirigentin der Bläserjugend Magdalena Grill hat jüngst als Lehrgangsbeste den Dirigierkurs des MON mit der „Prüfung zur staatlichen Anerkennung“ absolviert. Sie dirigiert selbst die Stadtkapelle mit ihrem Prüfungsstück „Pilatus – Mountain of Dragons“, eine tondichterische Beschreibung des Schweizer Berges und seiner zahlreichen Sagen.

Herbst-Konzert am Samstag, 07.11.2009, 20.00 Uhr, in der BADRIA-Halle Wasserburg „Zauberlehrlinge - Kräfte aus den eigenen Reihen“ Für das diesjährige Herbst-Konzert hat sich Stadtkapellmeister Michael Kummer ein Programm unter dem Motto „Zauberlehrlinge - Kräfte aus den eigenen Reihen“ einfallen lassen. Zu Beginn, vor dem eigentlichen Konzert, ab ca. 19.20 Uhr spielt das Anfängerorchester „Bläserjugend“ unter der Leitung von Magdalena Grill einen musikalischen Willkommensgruß für die Konzertbesucher im Rahmen eines kleinen Standkonzerts. Im ersten Programmteil des Konzertes verzaubert dann die Jugendkapelle mit drei Werken das Publikum. Zur Aufführung kommen der Konzertmarsch „Arsenal“ von Jan van de Roost, die Rhapsodie „Scandinavia“ von Alfred Bösendorfer und die symphonische Skizze „Border Zone“ von Jacob de Haan. Im Anschluss daran nimmt die Stadtkapelle auf der Bühne Platz, um das Gelernte aus dem Hut zu zaubern. Beim Einstudieren der Filmmusik aus „Harry Potter und der Stein der Weisen“ entstand die Idee, Musiker aus den eigenen Reihen der Stadtkapelle, die das Zaubern mit dem Dirigentenstab erlernt haben, besonders zu präsentieren. Die Dirigentin der Bläserjugend Magdalena Grill hat jüngst als Lehrgangsbeste den Dirigierkurs des MON mit der „Prüfung zur staatlichen Anerkennung“ absolviert. Sie dirigiert selbst die Stadtkapelle mit ihrem Prüfungsstück „Pilatus – Mountain of Dragons“, eine tondichterische Beschreibung des Schweizer Berges und seiner zahlreichen Sagen. Andere Musiker der Stadtkapelle zaubern inzwischen als Profimusiker auf ihren Instrumenten, so Johanna Huber. Die frisch gebackene Diplom-Saxophonistin, spielt das Solostück „Fantaisie pour Saxophone Alto“ von Jules Demersseman. Diplom-Musiklehrer Christian Stephan bringt das Trompetenkonzert „Concerto Tricolore“ des österreichischen Komponisten Thomas Doss zu Gehör. Die beiden Solostücke werden natürlich von der Stadtkapelle unter dem Dirigat von Stadtkapellmeister Michael Kummer begleitet, der in bewährter Weise wieder die Moderation des Abends übernimmt.

Zur Aufführung kommen außerdem die Ouvertüre zur Oper „Fra Diavolo“ von Daniel François Esprit Auber und auf Wunsch vieler Bürgerspielbesucher der „Walzer No. 2“ aus Dimitri Schostakowitsch’s 2. Jazz-Suite. Die Melodie dieses Walzers haben viele Wasserburger noch in ihren Ohren, denn er kam immer wieder in vielen kleinen Variationen als Bühnenmusik beim Bürgerspiel 2009 vor. Im Herbst-Konzert wird dieses Stück in einer großen Blasorchesterfassung unter der Leitung des 4. „Zauberlehrlings“ der Stadtkapelle Martin Zwiefelhofer aufgeführt. Umrahmt wird die Melodie dabei von Bildern und Impressionen des Bürgerspiels 2009, projiziert auf eine große Leinwand über der Bühne.

Eintrittkarten können im Vorverkauf zu 10,- € oder 8,50 €, ab Samstag 17. Oktober, bei Zeitschriften Erna Weigl, (Brunhuberstr. 24, Tel. 08071/2866), bei Unifoto-Braunsperger (Schustergasse 2, Tel. 08071/3013) und an der Abendkasse bestellt oder erworben werden. Für weiter entfernte Gäste oder Gruppen besteht auch die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme mit der Stadtkapelle Wasserburg , weiter Infos im Internet unter: www.stadtkapelle-wasserburg.de

Kostenloser Bus zum Konzert der Stadtkapelle

Auch bei diesem Konzert wird wieder ein kostenloser Busservice der Firma Hilger-Reisen angeboten. Abfahrt ist um 19.10 Uhr in Reitmehring am Busbahnhof. Fünf Minuten später hält der Bus an der Bushaltestelle beim Inn-Salzach-Klinikum Gabersee am Kreisverkehr. Wenige Minuten später ist dann noch eine Zusteigemöglichkeit an der Bushaltestelle Innhöhe/Nördliche Burgau. Nächster Halt ist um ca. 19.20 Uhr am Parkplatz Gries und weitere bei der Haltestelle „AOK“ an der Ponschabaustraße und an der Brunhuberstraße bei der Pfarrkirche St. Konrad. Nach dem Konzert fährt der Bus die gleichen Haltestellen in umgekehrter Reihenfolge an.

Pressemitteilung Stadt Wasserburg am Inn

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser