Schulunterricht im Tierheim in Kolbermoor?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Beagle Bonnie wartet im Tierheim in Kolbermoor auf einen neuen Besitzer.
  • schließen

Kolbermoor - Die Erste Vorsitzende des Tierheims in Kolbermoor stellt zwei neue Projekte vor. Eines davon soll Kinder bereits früh im Umgang mit Tieren erziehen:

Tierschutzunterricht im Tierheim in Kolbermoor soll es bald für alle Grundschüler im Landkreis Rosenheim innerhalb des Heimat- und Sachunterrichts (HSU) geben. Das wünscht sich die Erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Rosenheim e.V., Andrea Thomas. Die ersten Weichen dafür hat sie bereits vor etwa sechs Wochen gestellt.

Bewusstsein für die Tiere entwickeln:

Ein Kätzchen in der Quarantäne-Station des Tierheims in Kolbermoor.

In dieser Zeit kamen bereits drei Grundschulklassen aus Aising innerhalb einer Projektwoche in den Genuss des Tierschutzunterrichts. Vier weitere Klassen aus den Gymnasien Bad Aibling und Bruckmühl, sowie der Grundschule Erlenau in Rosenheim sollen noch folgen. Das zentrale Thema sei hier laut Thomas jeweils: "So früh wie möglich ein Bewusstsein dafür erlangen, wie man mit Haustieren umgeht." Hier seien grundlegende Dinge wichtig, wie zum Beispiel das richtige Futter, der Auslauf (wie oft und wie lange) und die richtige medizinische Versorgung der Tiere.

Wie der Unterricht aussehen soll:

Lesen Sie auch:

Bislang wurden zwar nur Projektwochen mit den Schülern durchgeführt, grundsätzlich soll der Tierschutzunterricht allerdings fest in den Unterricht von Grundschülern (ideal: bis zu 20 Schüler) integriert werden, so Thomas. Dafür müssten die Schüler ins Tierheim nach Kolbermoor kommen, wo einmal in der Woche der Tierschutzunterricht stattfindet. Dort können diese neben Vorträgen auch das Katzenhaus besichtigen und mit den Hunden spielen, so die Vorstellung der Vereins-Vorsitzenden.

Es bleibt nicht beim Tierschutzunterricht:

Der Tierschutzunterricht bleibt jedoch nicht die einzige Vision von Andrea Thomas, die bereits seit zweieinhalb Jahren im Tierheim in Kolbermoor tätig ist. Neben dem Tierschutzunterricht will sie auch eine schulübergreifende Jugendgruppe gründen. Willkommen seien hier Jungen und Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren, aus Förderschulen wie auch Gymnasien. Diese sollen sich selbstständig im Tierheim bewegen und engagieren können. Außerdem wäre es schön, wenn gemeinsam Veranstaltungen besucht und andere Tierheime oder Wildvogelstationen besichtigt würden, so Thomas weiter.

Bewohner des Tierheims in Kolbermoor

Zu tun gäbe es im Tierheim Kolbermoor auf jeden Fall für alle etwas. Derzeit sind dort rund 70 Katzen, ca. 25 Hunde und auch 25 Kleintiere (Hasen,Mäuse), sowie 3 Schweine und 2 Ziegen untergebracht.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser