Den 40. des TSV kräftig gefeiert

+
Ein bunter Festzug schlängelte sich am Sonntag zum 40-jährigen Bestehen des TSV Soyen durch die Gemeinde.

Soyen - Ein Festwochenende? Das war dem TSV Soyen anlässlich des 40. Geburtstages nicht genug, es ist fast eine Woche - die morgen mit Kabarett zu Ende geht.

Recht zufriedene wenn auch etwas müde Gesichter zeigten Peter Müller und Peter Oberpriller nach den Hauptfesttagen zur 40-Jahres-Feier des TSV Soyen. Planmäßig verlief alles vom Bieranstich bis hin zur Tombola, die Veranstaltungen waren alle gut besucht. Allein das Wetter wollte nicht ganz mitspielen, was den Veranstaltungen im Zelt dennoch keinen Abbruch tat. Gekürzt wurde zum Teil das sportliche Programm. Die Bambini-Vereinsmeisterschaft am Tennisplatz musste wegen starken Regens abgebrochen werden, ebenso fielen auch das geplante Fußball-E-Jugendturnier und Damentennis buchstäblich ins Wasser. Recht unbeeindruckt vom Wetter zeigten sich hingegen Harry Schuster und seine Volleyballerinnen, die am Samstag bei strömendem Regen den neuen Beachvolleyballplatz einweihten.

Mit dem Bieranstich begann der "Festtagsmarathon" - ohne Turbulenzen, dafür mit vielen netten Gesprächen und guter Musik. Nach den Festansprachen "mit drei Bürgermeistern" gab es Rockmusik vom Feinsten mit den "Panzerknackern". Diese sorgten professionell mit alten und neueren Rockkrachern für eine Superstimmung und eine volle Tanzfläche - auch geeignet für "ältere Semester". Die Wasserburger Schülerband "Duty Free" mit Leadsänger Georg Neugebauer aus Soyen spielte zuvor genauso gekonnt Rockklassiker für Jung und Alt, wobei sich hier als Publikum eher die "junge Jugend" einstellte, was wohl auch an der Uhrzeit lag.

Prächtig war der Festzug zur Kirche am Sonntag anzusehen, an dem die zahlreichen Vereine und Gruppen des Ortes teilnahmen. Nach dem Festgottesdienst unter blauem Himmel füllte sich das Zelt zum Mittagstisch, begleitet von der Blasmusik aus Griesstätt unter der Leitung von Michaela Haindl.

Endlich konnten die Kids nach dem verregneten Samstag an dem Kinderprogramm teilnehmen: mit schönen Mustern im Gesicht stolzierten die Youngsters wahlweise zu den Eltern im Festzelt oder weiter zum "Bungee-jumping" auf den Hartplatz - oder spielten ganz einfach Fußball. Tanzvorführungen mit den "Soyener Stardancers" gab es nachmittags in der Turnhalle, es folgten die Endspiele des "Grafschafts- turnieres" der Herren, zu dem die zahlreichen Zuschauer kaum mehr einen Parkplatz in der Nähe des Festgeländes fanden.

Am heutigen Dienstag gibt es mit Fußballjugendbetreuer Werner Rumpf einen Film und Infos über das italienische Fußballturnier "Copa Adriatica" ab 18, Interessierte sind eingeladen. Ein weiteres Highlight und gleichzeitig den Festabschluss bildet am morgigen Mittwoch um 19.30 Uhr ein Auftritt von Christian Springer alias "Fonsi". Er gastiert im Soyener Festzelt mit seinem Programm "Das merkt doch keiner". Karten dafür gibt es bei der Raiffeisenbank Soyen sowie im Riedener Lebensmittelgeschäft Gütter.

mbe/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser