Krippengebühr festgelegt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rechtmehring - Am 22. November soll die Rechtmehringer Kinderkrippe bezugsfertig sein. Der Gemeinderat beschloss nun die Gebühren.

Für die gerade im Bau befindliche Kinderkrippe am Kindergarten vergab das Gremium verschiedene Gewerke: die Verputzarbeiten (15.075 Euro), den Estrich für 6946 Euro in die Region, die Fliesen- und Natursteinarbeiten für 6800 Euro nach Neumarkt-St. Veit. Alle Aufträge wurden ohne Diskussion vergeben. Weitere Angebote zu diesen Gewerken wurden nicht besprochen. Bei den Metallbau- und Verglasungsarbeiten gibt es noch einige Unklarheiten. Diese werden in der nächsten Sitzung vergeben.

Die Fassade erhält einen zartgelben Außenanstrich, etwas heller als der Kindergarten. In der Mitte der Nordseite sorgt ein in harmonischem Rot gehaltener senkrechter Anstrich für Auflockerung. Dies hatten die Räte unter mehreren Vorschlägen ausgewählt.

Die Fertigstellung sei für 22. November fest geplant, so Linner. Gegenwärtig wird die Fernwärmeleitung von der Biomasse-Heizung verlegt.

Des Weiteren beschloss der Rat die Beiträge für die Kinderkrippe. Die Vorschläge der Kirchenverwaltung, die Kirchenpfleger Friedl Köbinger erläuterte, wurden angenommen. Diese sind nach Stunden gestaffelt. Danach kostet die Kinderbetreuung im Monat zwischen 120 Euro für ein bis drei Betreuungsstunden täglich und 160 Euro für acht Stunden. Bei den Beiträgen habe man sich nicht an der Kostensituation, sondern im Wesentlichen an den gängigen Sätzen orientiert, damit die Krippe auch attraktiv bleibe und angenommen werde, hieß es.

Die Krippe wird zwischen 7.30 und 16 Uhr (Montag bis Mittwoch) beziehungsweise 13 Uhr (Donnerstag und Freitag) geöffnet sein.

Bei der Übernahme von etwaigen Defiziten würden sich Gemeinde und Kirchenverwaltung wie schon in der Vergangenheit beim Kindergarten "sicher einvernehmlich einigen", war Bürgermeister Linner auf Nachfrage überzeugt.

fxm/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser