Krippenplätze sehr gefragt

+
Hier wollen die Väter der Schulkinder von Au und Breitenbach ein Buswartehäuschen errichten.

Schonstett - Der große Bedarf an Krippenplätzen für unter Dreijährige hat die Gemeinde leicht überrascht. Zwölf Plätze wurden nun vom Gemeinderat anerkannt, nachdem die Unterbringung im bestehenden Kindergarten möglich ist.

Da einige Maßnahmen zum Brandschutz durchzuführen sind, sollen diese mit dem ohnehin notwendigen Umbau in einem Zug geschehen.

Die Kostenschätzung beläuft sich einschließlich aller Nebenkosten auf 81.000 Euro brutto, davon entfallen auf die Krippenplätze 56.000 Euro. Für diese wiederum erhoffen sich die Räte einen Zuschuss von etwa 85 Prozent. "Die Vorarbeiten von uns sind damit abgeschlossen", so Bürgermeister Josef Fink - nun seien die Bewilligungsbescheide abzuwarten.

Anschließend erhielten Albert und Siglinde Fortner das gemeindliche Einvernehmen zur beantragten Aufstockung der bestehenden Garage. Weiter stimmte man dem Vorbescheid von Matthias Gruber zum Neubau eines Betriebsleiterwohnhauses zu. In Breitenbach soll in Fahrtrichtung Wasserburg ein Buswartehäuschen errichtet werden. Dafür trägt die Gemeinde die Kosten von etwa 2100 Euro für Material einschließlich Fundament. Die Väter der Schulkinder werden die Arbeit leisten.

Für das Kindergartenjahr 2009 übernimmt die Gemeinde das Defizit in Höhe von 3685 Euro. Gleichzeitig stimmte man dem vorliegenden Haushaltsplan des Kindergartenvereins für 2011 zu. Dieser rechnet mit Einnahmen in Höhe von 154.440 Euro und Ausgaben von 181.250 Euro. Die Unterdeckung in Höhe von 26.810 Euro müsste die Gemeinde ausgleichen.

Bisher fielen die tatsächlichen Zahlen, was diesen Posten betrifft, immer weit günstiger aus, so Fink. Er sei zuversichtlich, dass das auch diesmal so bleibe.

Die geplante Aufstellung einer Ortsabrundungssatzung wurde zurückgestellt. Hier besteht noch Klärungsbedarf mit dem Bauwerber und der unteren Naturschutzbehörde.

mv/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser