Kritische Blicke aufs "neue" Brucktor

+

Wasserburg - Unter kritischer Beobachtung stehen die Abschlussarbeiten an der Brucktorfassade.

Als in den letzten Tagen der untere Teil nur grundiert war (Foto), gab es gleich Diskussionen um die "dilettantischen übergänge". Auch der relativ gedämpfte Farbton der Fassade gefiel nicht allen auf Anhieb. Inzwischen wurden in der letzten Nachtarbeit alle Farbtöne angeglichen, und auch das gestern noch teilweise stehende Gerüst soll jetzt komplett gefallen sein.

Man habe die Fassadenfarbe auch auf Forderung des Denkmalschutzes streng an den bisherigen Ton angeglichen, der eben nicht ganz so "bunt" wie andere Stadtfassaden sei, so das Architekturbüro Plankreis.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser