Biberbilder aus Soyen: kurios und traurig

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Soyen - Im Gemeindebereich scheinen die Biber jetzt so richtig aktiv zu werden: Innerhalb weniger Tage wurden den OVB Heimatzeitungen gleich drei Bilder von Lesern zugeschickt.

So entdeckte Gerhard Maier aus Untereit auf dem Weg zur Arbeit ein scheinbar gar nicht scheues Exemplar auf der Bundesstraße 15 bei Strohreit - und pflichtbewusst dazu, da er "am Stoppschild wartete, bevor der die Bundesstraße überquerte", so der Leser.

Weiter südlich hatte ein Artgenosse nicht so gut aufgepasst. Bei Wetterstett wurde das offensichtlich noch junge Tier überfahren, Michael Fraundorfer nutzte die Gelegenheit für ein Foto. Ob das Tier an der Fällung des Baumes in Zell bei Soyen beteiligt war, ist nicht bekannt. 80 Zentimeter Durchmesser dürfte der Stamm schon aufweisen, der zielstrebig und ausdauern angenagt und zu Fall gebracht wurde (rechts).

Mühldorfer Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser