Weihnachtswünsche gehen in Erfüllung

+
Einen riesigen Berg an Geschenken für die Tafel-Kinder haben die Auszubildenden der Sparkasse und die Mitarbeiter der Sparkassenstiftungen gepackt - ein Anblick, über den auch die Vorsitzenden der Sparkassenstiftungen Zukunft, (von rechts) Landrat Josef Neiderhell und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, sowie stellvertretender Vorsitzender Alfons Maierthaler und geschäftsführendes Vorstandsmitglied Martin Schwegler staunten.

Landkreis - Mehr als 250 Kinder, deren Familien die Unterstützung der Tafeln benötigen, erhalten von der "Aktion Aufwind" ein Weihnachtsgeschenk.

Jede Menge Weihnachtswünsche haben die Kinder, deren Familien auf die Hilfe der Tafeln in der Region angewiesen sind, und so verbreitet die Aktion Aufwind auch dieses Jahr wieder viel Freude: Hunderte Geschenke verteilt sie bis Weihnachten bei den Ausgabestellen in der Region. Denn die Wunschzettel-Aktion, die bereits im letzten Jahr an den Ausgabestellen der Rosenheimer Tafel für strahlende Kinderaugen sorgte, wurde in diesem Jahr auf Kolbermoor, Bad Aibling, Brannenburg, Kiefersfelden, Bad Endorf, Prien und Raubling ausgedehnt.

So durfte jedes Kind bei den dortigen Tafeln seinen Herzenswunsch im Wert von bis zu 30 Euro auf die ausgegebenen Wunschzettel schreiben. Mehr als 250 Wunschzettel flatterten zurück zu den Engeln der Aktion Aufwind. Sie besorgten die Geschenke, die die Auszubildenden der Sparkasse gemeinsam mit den Mitarbeitern der Sparkassenstiftungen Zukunft verpackten

Liebevoll geschnürt warten die Spielsachen jetzt darauf, ausgepackt zu werden. Rechtzeitig vor Weihnachten werden sie an den jeweiligen Tafeln von den Sparkassen-Azubis an die Kinder verteilt.

Pressemitteilung Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser