Simply the Best - jetzt bewerben!

+
"Letz fetz" bei dem Festival aus dem Vorjahren

Landkreis - Aufgepasst: Bis zum 1. April kann man sich noch für den landkreisweiten Bandcontest Simply the Best bewerben! Der Gewinner darf ins Tonstudio:

Die Bewerbungsfrist für den 13. Simply the best Bandcontest von Landkreis und MusikInitiative (MIR) läuft nur noch bis 1. April (übrigens freilich auch für Nicht-MIR-Mitglieder!). Im "Mail-Fairteiler" der MIR mit über 1200 Musikeradressen (!) wurde dies bereits bekannt gegeben und so liegt im Musikbüro des gemeinnützigen Vereins bereits jetzt eine ganze Reihe Bewerbungen von Bands für das Finale am Samstag, 18. Mai, in der Aula des Gymnasiums Bad Aibling vor. Eine fachkundige Demo-Jury wird erneut nach musikalischen Qualitätskriterien die acht Finalisten bestimmen. Kreiskulturreferent Klaus Schönmetzler und MIR-Chef Manfred Lenz sind mit dem Publikum der bisherigen zwölf erfolgreichen Festivals der Meinung, daß damit wirklich die aktuelle junge Szene der Region widergespiegelt wird.

Leider wurde vom Citydome im vergangenen Sommer entschieden, dass die dortige Hammerhalle als jahrelang-kultige Heimat der MIR-Festivals nicht mehr genutzt werden kann. Dies traf die Organisatoren erst einmal hart und unvorbereitet, da die Location sehr gut geeignet und die Organisation eingespielt war. Für die lange Bereitststellung zu Simply the best & rest sowie zum Deichhobbe Newcomer möchten sie sich beim Citydome hiermit abschließend bedanken.

Auf der intensiven Suche nach einem (geeigneten!) Ersatzort - mit denen die Region Rosenheim leider nicht unbedingt gesegnet ist - ist die MIR auf die Aula des Gymnasiums in der Bad Aiblinger Westendstraße gestoßen, wo nun am 23. März (Beginn Osterferien) Simply the best mit vier regionalen Bands über durchschnittlich 30 Jahren (ABM-Orchester, Good timez, remaster, Rubber soul connection) und Simply the best am 18. Mai (Beginn Pfingstferien) mit acht Gruppen unter 30 über die Bühne gehen wird. Besonders gedankt sei dabei schon mal dem Schulleiter sowie dem Elterbeirat und dem Hausmeister. Das dortige Schulzentrum umfaßt zusammen mit der Real-, Haupt- und Wirtschaftsschule circa 3000 SchülerInnen, von denen hoffentlich viele die Konzerte zum "Abfeiern" des ersten Ferientages nutzen werden ...

Die Bewerbung:

An stilistischen Einschränkungen bei moderner Musik gibt's wie immer keine, auch hinsichtlich Eigenkompositionen oder Coversongs wird keinerlei Unterscheidung gemacht. Der Band-Altersdurchschnitt muss unter 30 Jahren liegen und die Band nur (!) aus der Region kommen - wie gesagt unabhängig von einer MIR-Mitgliedschaft! Eine fachkundige Demojury wählt Anfang April dann die acht Finalisten aus. Deren Kurzauftritt von je ca. 20 Minuten wird eine sechsohrige Jury unabhängiger Musikexperten, aber auch das Publikum bewerten. Es gibt keine wirklichen Verlierer, denn auf die ersten drei warten zwar großzügige Geldpreise (Sieger: 750 Euro, Zweiter: 500 Euro, Dritter: 250 euro), aber alle Gruppen bekommen auch eine Aufwandsentschädigung von 200 Euro! Der Sieger erhält außerdem als zusätzlichen Hauptpreis zwei Studiotage zur Produktion eines Songs (Gesamtwert 600 Euro), gestiftet vom Raublinger Hicktown-Studio von Reinhard Gross (www.hicktown-records.de).

2012 gewannen Django S. vor Vait und Just duty free, wobei nur die bisherigen ersten Sieger von einer erneuten Teilnahme ausgeschlossen sind - wie auch Bands, die bereits dreimal bei einem der MIR-Festivals aufgetreten sind. Einzusenden ist eine (gegebenenfalls auch nur Übungsraum-) Demo-CD (kein mp3 und kein Link!) und ein kurzes Bandinfo (Werdegang, Besetzung, Kontakt, gegebenenfalls Foto sowie Angaben zu Herkunft und Alter der Bandmitglieder) - es sei denn, dies liegt bereits im MIR-Musikbüro vor. Das Konzert soll die Qualität und stilistische Vielfalt junger, moderner Musik im Landkreis aufzeigen und engagierte Talente mit einem Auftritt vor größerem Publikum fördern - bei professioneller Licht- und PA-Anlage. Der Eintrittspreis von schlappen fünf Euro für einen ganzen Abend Live-Musik von acht Bands bleibt wie immer ausgesprochen schülerfreundlich.

Die seit über 23 Jahren ihr musikalisches Unwesen treibende MusikInitiative wird freilich von allen Einsendungen Demo und Bandinfo im Musikbüro archivieren und bei Bedarf gerne an Veranstalter weitergeben. Bewerbungen mit dem Vermerk "Simply the best" also bis spätestens 1. April an MIR, Peter-Rosegger-Str. 28, 83059 Kolbermoor, Fon Fax 08031 91260, www.musikinitiative.com, hallo@musikinitiative.com

Pressemitteilung Musikinitiative Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser