Von A wie Apfel bis Z wie Zwetschge

Landkreis - Die Kreisfachberater des Landkreis Rosenheim bieten ein kostenloses Gartenseminar zum Thema Obstbau an. Das notwendige Grundwissen wird vermittelt:

Obstbäume sind ein prägender Bestandteil der Kulturlandschaft im Landkreis Rosenheim. Für die beiden Kreisfachberater Sepp Stein und Harald Lorenz ist das der wichtigste Grund, das diesjährige dreitägige Gartenseminar ausschließlich dem Thema Obstbau zu widmen.

In anderen Landkreisen gibt es bei Weitem nicht so viele Streuobstwiesen, sagt Harald Lorenz und ergänzt, für die kleinstrukturierte Landwirtschaft kann Obst ein zweites oder drittes Standbein sein. Im Sachgebiet Gartenkultur und Landespflege im Landratsamt Rosenheim gibt man sich keinen Illusionen hin. Große Landwirte werden sich die viele Arbeit mit den Obstbäumen eher nicht mehr antun. Stein und Lorenz setzen stattdessen auf Landwirte mit kleineren Flächen, für die der Obstbau wirtschaftlich interessant sein kann. Zudem hoffen sie, dass sich auch Gartler für den Obstanbau bzw. die Streuobstwiesen begeistern. Daher geht es in dem Seminar nicht nur um die Bedeutung der Streuobstwiesen, sondern auch um eine sinnvolle Vermarktung der geernteten Früchte.

Für Gartenfreunde, die sich bisher noch nicht für den Obstanbau interessiert haben, wird in dem Seminar das notwendige Grundwissen vermittelt. Es reicht vom Kauf von Obstbäumen über deren Düngung bis hin zur Vermeidung bzw. Behandlung von Schädlingen und Krankheiten. Auch die Möglichkeiten, kleine Obstbäume im Hausgarten anzulegen und zu pflegen, werden besprochen. Abgerundet werden die Themen rund um den Obstbau durch Vorträge von der Tierärztin Dr. Irene Stäbler, die sich mit der Bedeutung der Bienen beschäftigt, und von Hubert Siegler von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim, der zum Beeren- und Wildobst referiert.

Der Besuch des Seminars ist kostenlos. Interessierte können das gesamte Seminar buchen. Es ist aber auch möglich, nur an einem oder zwei der drei Seminartage teilzunehmen. Die Veranstaltung findet vom 18. bis 20. Februar, jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr im Gasthaus Vornberger in Neubeuern statt. Weitere Informationen gibt es im Sachgebiet Gartenkultur und Landespflege im Landratsamt. Dort werden auch die Anmeldungen entgegengenommen entweder telefonisch unter 08031 392 4531 oder per E-Mail unter gartenkultur@lra-rosenheim.de.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser