Weniger Mais durch die Hitze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Weniger und kleinere Maiskolben – die Hitze und Trockenheit der vergangenen Wochen haben auf den Feldern in der Region ihre Spuren hinterlassen.

Wie der Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbands Josef Bodmeier gegenüber Radio Charivari sagte, seien die vergangenen drei Wochen die Hauptwachstumsphase für den Mais gewesen. Man sehe sehr genau, wo die Pflanzen zu wenig Wasser bekommen hätten. Die Pflanzen seien zum Teil kleiner, außerdem gebe es Lücken in den Feldern.

Bodmeier geht davon aus dass die Maisernte in diesem Jahr um 10 bis 20 Prozent geringer ausfällt.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser