Entscheidung im Kreistag gefallen

Gründung eines Landschaftspflege-Verbandes im Landkreis beschlossen

Landkreis - Landschaftspflegeverband im Landkreis Rosenheim – nachdem der Umweltausschuss und der Kreisausschuss zugestimmt haben, traf am Mittwoch auch der Kreistag seine endgültige Entscheidung.

Update Donnerstag 7.42 Uhr:

Der Rosenheimer Kreistag hat sich auf seiner Sitzung für die Gründung eines Landschaftspflegeverbands am Mittwoch ausgesprochen, so Radio Charivari am Donnerstagmorgen. Wichtige Aufgaben des Verbandes sollen die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege sein. Dazu zählt unter anderem der Arten- und Biotopschutz, die Freistellung von Magerrasen oder die Streuobstpflege.

Bereits seit 2015 wird über die Gründung eines Landschaftspflegeverbandes diskutiert. Derzeit kann sich die Hälfte aller 46 Gemeinden im Landkreis Rosenheim eine Mitgliedschaft im Verband grundsätzlich vorstellen. Die Gründungsversammlung ist für Anfang November geplant. Es wird der 60. Landschaftspflegeverband in Bayern sein.

Vorbericht Mittwoch 6.40 Uhr:

Das häufigste Argument der Befürworter ist die dadurch unkompliziertere Vergabe von Landschaftspflegemaßnahmen, weil eine europaweite Ausschreibungspflicht entfällt.

Auch die Stadt und der Landkreis Rosenheim sind dafür, die artenreiche Kulturlandschaft in der Region künftig durch den gemeinnützigen Verein zu erhalten, so Radio Charivari am Mittwochmorgen. Die Kosten für die Schaffung eines solchen betragen rund 130.000 Euro im Jahr und werden durch Zuschüsse voll gedeckt. Deutschlandweit gibt es davon rund 150 Landschaftspflegeverbände.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser