Asylbewerber im Landkreis: "Alles offen"

Kommt eine zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Landkreis - Der Kurs in der Asylpolitik soll verschärft werden, Abschiebungen könnten so schneller realisiert werden. Entsteht hierzu eine zentrale Aufnahmestelle im Landkreis Rosenheim?

Flüchtlinge, die kaum ein Bleibeecht in Deutschland haben, sollen künftig schneller abgeschoben werden können. Laut Kabinettsbeschluss der Bayerischen Staatsregierung, die ihre Kurs in der Flüchtlingspolitik verschärft, sollen die Betroffenen in zwei grenznahen Unterkünften untergebracht werden.

Zu der Frage, ob im Landkreis Rosenheim eine dieser zentralen Aufnahmestellen geschaffen wird, befragte das Oberbayerische Volksblatt den Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner. Er fordert, dass eine Beeinträchtigung der Bevölkerung durch die Aufnahmestellen für Flüchtlinge aus sicheren Heimatländern ausgeschlossen werden muss, so die Heimatzeitung. Im Landkreis und der Stadt Rosenheim stehe laut Stöttner ganz sicher kein geeignetes leerstehendes Gebäude für solch eine Großeinrichtung zur Verfügung, zitiert die Heimatzeitung den Landtagsabgeordneten.

Wie das Oberbayerische Volksblatt durch Stöttner erfahren hat, stehen die Chancen für eine solche Einrichtung 50:50 - es sei also noch alles offen.

Das vollständige Interview mit Klaus Stöttner lesen Sie auf ovb-online.de oder in der gedruckten Heimatzeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser