Schulanfänger aus dem Landkreis Rosenheim ausgestattet

Aktion Aufwind verschenkt 49 Schulranzen an bedürftige Familien

+
„Schenken macht Freude“ finden auch Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen Zukunft (li.), Stiftungsmanager Markus Götz (mi.) und Stiftungsberaterin Andrea Janshen (re.). Einen ganzen Berg neuer Schulranzen inklusive Federmapperl und Brotzeitbox hat die Aktion Aufwind, das soziale Hilfsprojekt der beiden Sparkassenstiftungen Zukunft, in diesem Jahr wieder an Kinder aus Familien verschenkt, die auf Hilfe angewiesen sind.

Landkreis Rosenheim - 49 Schulanfänger aus der Region, deren Eltern auf Unterstützung angewiesen sind, haben einen nagelneuen Schulranzen samt Ausstattung von der Aktion Aufwind erhalten. Die Freude war groß:

49 Kinder aus der Region hat die Aktion Aufwind in diesem Jahr mit einem nagelneuen Schulranzen beschenkt. Damit engagiert sich das soziale Hilfsprojekt der Sparkassenstiftungen Zukunft für die Stadt und für den Landkreis Rosenheim zum Schuljahresbeginn für eine größere Chancengleichheit von Kindern aus bedürftigen Familien in der Region.

"Gute Schulausstattung, unabhängig vom Einkommen der Eltern" 

„Wir möchten, dass möglichst alle Schulanfänger eine gute Schulausstattung haben, unabhängig vom Einkommen der Eltern“, sagt Andrea Janshen von der Aktion Aufwind. Schon zum vierten Mal hat sie die Schulranzen-Aktion organisiert. „Die Aktion Aufwind will damit vor allem der Möglichkeit von sozialer Ausgrenzung entgegenwirken“, so Janshen. 

Aktion ein großer Erfolg

Damit diese konkrete Hilfe wirklich viele Kinder erreicht, arbeitet die Aktion Aufwind eng mit den Tafeln in der Region und mit der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. zusammen: Hier können die Eltern den Antrag auf einen Schulranzen stellen und diesen später auch abholen. 

Natürlich ist die Freude über den neuen Schulranzen inklusive Federmapperl und Brotzeitbox groß: „Es war wieder ein kleines Fest für uns, dass wir die wunderbaren Schulranzen verteilen durften. Viele strahlende Augen – ob von den Kindern oder Eltern! Die Kinder sind voller Stolz mit dem neuen Schulranzen auf dem Rücken nach Hause gegangen“, berichtet Birgit Plank von der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V.. 

Aktion Aufwind ist weiterhin auf Spenden angewiesen

„Natürlich möchten wir die Schulranzen-Aktion im kommenden Jahr fortsetzen. Hier ist die Aktion Aufwind aber von Spenden abhängig, wie bei allen anderen Aktionen auch“, sagt Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen Zukunft für die Stadt und für den Landkreis Rosenheim. Diese werden jährlich durch die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling großzügig finanziell ausgestattet

Die beiden Sparkassenstiftungen Zukunft haben die Aktion Aufwind in Kooperation mit der Diakonie Rosenheim und der Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege 2012 ins Leben gerufen. Die Aktion Aufwind finanziert sich allein über Spenden. Ihr Ziel ist es, sozialer Ausgrenzung von bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Stadt und Landkreis Rosenheim entgegen zu wirken und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.

Pressemeldung Sparkassenstiftungen Zukunft

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser