Asylbewerber im Landkreis Rosenheim

Infografiken: Wie fair sind die Flüchtlinge im Landkreis verteilt?

Landkreis - Wir haben einen genauen Blick auf die aktuellen Zahlen des Landratsamtes geworfen. Welche Gemeinde nimmt überproportional viele oder wenige Asylbewerber auf? 

Im Landkreis Rosenheim sind derzeit 2.989 Asylbewerber untergebracht, teilte das Landratsamt in einer Pressemitteilung am 8. März mit. Im Vergleich zum Vormonat stieg ihre Zahl um 135 Flüchtlinge an.

Das Kreisjugendamt Rosenheim ist aktuell für 186 unbegleitete Flüchtlinge zuständig. In der Sporthalle des Gymnasiums in Bad Aibling, die im Rahmen des Notfallplans Asyl der Bayerischen Staatsregierung belegt wurde, halten sich noch 81 Asylbewerber auf. Vor einem Monat waren dort noch 195 Menschen untergebracht. Ab Freitag ist sie wieder frei. 

Die absolute Zahl der Flüchtlinge ist vor allem in den großen Gemeinden hoch. Mit 375 Flüchtlingen hat Wasserburg die meisten aufgenommen - und auch Raubling, Prien und Kiefersfelden stechen mit hohen Zahlen hervor.

Wirft man einen genaueren Blick auf die prozentualen Anteile der Flüchtlinge im Vergleich zur Einwohnerzahl fällt auf, dass diese in den verschiedenen Gemeinden stark variieren.In Höslwang machen die Flüchtlinge ganze 3,8% der Bevölkerung aus. Auch in Prien, Wasserburg und Raubling ist ein hoher Asylantbewerberanteil aufzuweisen. Dahingegen sind es in Tuntenhausen nur 0,1% und auch in Griesstätt und Oberaudorf kommt man auf geringe Prozentwerte.

Gemeinden mit den höchsten und niedrigsten Asylbewerberanteilen und -zahlen

Genaue Flüchtlingszahlen aller Gemeinden 

Die Asylbewerber verteilen sich, ohne unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, wie folgt auf die Gemeinden im Landkreis Rosenheim*:

Albaching

6

Amerang

74

Aschau

66

Bad Aibling

192 + 81 (Asylnotfallplan)

Bad Endorf

59

Bad Feilnbach

29

Bernau

37 + 60 (Kontingentflüchtlinge**)

Brannenburg

11

Breitbrunn

11

Bruckmühl

302

Edling

73

Eggstätt

45

Eiselfing

24

Feldkirchen-Westerham

19

Flintsbach

49

Frasdorf

59

Griesstätt

11

Großkarolinenfeld

103

Halfing

21

Höslwang

48

Kiefersfelden

107

Kolbermoor

97

Neubeuern

36

Oberaudorf

18

Pfaffing

33

Prien

276

Ramerberg

13

Raubling

371

Riedering

31

Rimsting

24

Rohrdorf

94

Rott

42 + 5 (Kontingentflüchtlinge)

Samerberg

71

Schechen

47

Schonstett

24

Söchtenau

13

Stephanskirchen

52

Tuntenhausen

10

Vogtareuth

16

Wasserburg

375

* Babensham und die Gemeinde Chiemsee fehlen in dieser Auflistung des Landratsamtes, weil sie nach Informationen unserer Redaktion noch keine Flüchtlinge aufgenommen haben. 

**Kontingentflüchtlinge sind Flüchtlinge, die im Rahmen einer humanitären Hilfsaktion oder einer Übernahmeerklärung des Bundesministeriums des Innern aufgenommen wurden. Sie durchlaufen kein Asyl- und auch kein sonstiges Anerkennungsverfahren, sondern erhalten mit ihrer Ankunft sofort eine Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen sowie eine Arbeitserlaubnis, können ihren Wohnsitz jedoch nicht frei wählen.

**Babensham und die Gemeinde Chiemsee

sh

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser