Kreistag stellt aktuelle Maßnahmen vor

Was tut der Landkreise für das "Wohl der Älteren?"

Landkreis Rosenheim - Das im Dezember 2011 vom Rosenheimer Kreistag beschlossene Seniorenpolitische Gesamtkonzept hat in vielen Gemeinden eine positive Entwicklung ausgelöst. Das bestätigte die erste Fortschreibung und Weiterentwicklung, mit der sich die Kreisräte jetzt befassten.

Das Thema "Wohnen im Alter" steht weit oben in den Zukunftsplänen des Landkreises, auch vor dem Hintergrund der immer älter werdenden Gesellschaft.

Wie das OVB berichtet, seien daher in den vergangenen Wochen ehrenamtliche Wohnberater ausgebildet worden. Diese stünden in einigen Gemeinden bei einer möglichen Anpassung des Wohnraums beratend zur Seite. Zudem seien Angebote der ambulanten pflegerischen Versorgung bedarfsgerecht weiterentwickelt worden.

Auch die häusliche Pflege brennt vielen Menschen unter den Nägeln. Um die Risiken körperlicher und seelischer Erschöpfung oder einer gesundheitlichen Gefährdung zu minimieren, können pflegende Angehörige auf ein differenziertes Beratungs-, Unterstützungs- und Entlastungsangebot zurückgreifen. Laut dem OVB solle der bereits erfolgte Ausbau solcher Angebote bedarfsgerecht fortgeführt werden.

Nicht nur Wohnen und Pflege, auch die Freizeitgestaltung von Senioren wurde im Kreistag angesprochen: In drei Viertel aller Gemeinden im Landkreis gebe es ein speziell auf Senioren abgestimmtes Bildungs-, Kontakt-, Sport- und Kulturangebot.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB-online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

anh

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stephan Scheu

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser