Außerdem Familienstreit auf Autobahnparkplatz

Mehrere Unfälle auf der A8 und im Landkreis am Wochenende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am ersten Wochenende der bayerischen Sommerferien herrschte auf den heimischen Autobahnen teilweise sehr starker Reiseverkehr, der besonders am Freitag immer wieder ins Stocken geriet.

Auch in der Nacht auf Samstag gab es auf der A 8 in Richtung Süden immer wieder Stauungen zwischen dem Irschenberg und der Rastanlage Samerberg, am Samstag tagsüber hielt sich das Verkehrsaufkommen jedoch in Grenzen, die prognostizierten kilometerlangen Staus blieben aus.

Viele Unfälle

Seit Freitag ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Verkehrspolizei Rosenheim zehn Verkehrsunfälle, davon vier Auffahrunfälle mit jeweils zwei bis drei beteiligten Fahrzeugen und vier Unfälle, bei denen Fahrzeugführer ohne Fremdbeteiligung wegen Fahrfehlern oder, in einem Fall, wegen eines plötzlich auftretenden technischen Mangels verunfallten. Insgesamt waren sechzehn Fahrzeuge beteiligt, der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 45.000 Euro.

Bei einem der Unfälle wurde eine Person leicht verletzt.

Unfall in Pang

Am Freitag gegen 16:30 Uhr wollte ein 20-Jähriger aus der Region mit einem VW Polo im Rosenheimer Stadtteil Pang von der Straße Am Wasen nach rechts in die Panger Straße einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Motorroller, der auf der bevorrechtigten Panger Straße Richtung Aising fuhr. Der 59-jährige Fahrer des Motorrollers, ebenfalls aus der Region, kam zu Sturz und wurde mit leichten Verletzungen in Form von Prellungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden am VW Polo wird auf ca. 1000 Euro geschätzt, der Schaden am Roller auf ca. 100 Euro.

Sattelzug durchbricht Wildschutzzaun

Bereits am Freitag Vormittag gegen 09.30 Uhr war ein unbeladener Sattelzug auf der A 8 in Fahrtrichtung Salzburg am Beginn des dreispurigen Bereichs des Bernauer Bergs nach einem Reifenplatzer an der Antriebsachse nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.Er durchbrach den Wildschutzzaun sowie einen weiteren Metallzaun und kam in einem Feld ca. 10 m neben der Fahrbahn zum Stehen

Der 38-jährige deutsche Fahrer blieb unverletzt. Während der Bergung durch einen Abschleppdienst musste der rechte Fahrsteifen ab Mittag für eine Dreiviertelstunde gesperrt werden, es kam allerdings kaum zu Behinderungen. Der Schaden am Sattelzug beträgt ca. 10.000 Euro, der Schaden an den Zäunen ca. 3.000 Euro und der Flurschaden ca. 50 Euro. Neben zwei Polizeistreifen und dem Abschleppdienst war auch die Autobahnmeisterei Rosenheim im Einsatz, sie sicherte die Unfall- bzw. Arbeitsstelle ab.

Dreifachcrash auf der A8

Am Samstag gegen 05:15 Uhr verunfallte ein 62-Jähriger aus Rheinland-Pfalz auf der A 8 in der Gefällstrecke des Irschenbergs in Fahrtrichtung Salzburg. Bei zähfließendem Verkehr fuhr er mit seinem Auto mit Anhänger zunächst auf dem linken Fahrstreifen. Beim Wechsel auf den mittleren Fahrstreifen musste er verkehrsbedingt stark abbremsen, wobei sich sein Fahrzeuggespann aufschaukelte und mit der Front gegen die Mittelleitplanke prallte. Der Pkw kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen, der Anhänger, der mit einem Krad beladen war, kippte um und blieb seitlich auf dem Seitenstreifen liegen. Alle drei Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt, und mussten abgeschleppt werden.

Familienstreit auf der Autobahn

Zu einem Familienstreit wurde die Verkehrspolizei Rosenheim am späten Samstag Vormittag auf die A 93 gerufen. Ein 55-jähriger Hamburger war zusammen mit seinem 15-jährigen Sohn auf Urlaubsfahrt, als sie in Streit gerieten. An der Anschlussstelle Brannenburg hielt der Vater schließlich an, da der Streit zu eskalieren drohte und rief die Polizei. 

Die Streife konnte den Streit zwar schlichten und die Situation beruhigen, allerdings wollte der Sohn nicht mehr mit seinem Vater in einem Auto sitzen und der Vater seinen Urlaub nicht abbrechen. Sie konnten sich schließlich darauf einigen, dass der Vater seinen Sohn noch nach München zum Busbahnhof bringt, damit dieser nach Hamburg zurückfahren kann, wo er von einer Bekannten abgeholt und betreut wird, und dann seinen Urlaub fortsetzt.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser