Knollenblätterpilz ist Vergiftungspilz Nr. 1

Schon über 200 Personen in der Region durch Pilze vergiftet!

+

Rosenheim - Über 200 Personen wurden in der diesjährigen Pilzsaison schon von giftigen Pilzen verletzt. Besonders häufig verwechseln Sammler den giftigen Knollenblätterpilz mit schmackhaften Champignons.

Die diesjährige Pilzsaison läuft insgesamt sehr gut. Statt wie normalerweise erst im Herbst, konnten bereits Ende Juli die ersten Pfifferlinge gepflückt werden.

Lesen Sie auch:

Tipps für die erfolgreiche Schwammerlsuche

Immer wieder greifen Pilzsammler aber auch zu den falschen Pilzen. Wie Pilzexperte Karl-Heinz Ebersprächer im Charivari-Interview sagte, wurden bereits 200 Menschen in der Region durch giftige Pilze verletzt. Besonders häufig würden die Sammler durch den Knollenblätterpilz in die Irre geführt, da dieser teilweise große Ähnlichkeiten zum Champignon aufweise.

Eberspächer rät deshalb davon ab spontan im Wald Pilze mitzunehmen und dazu, sich vor dem Sammeln genau zu informieren.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser