Verkehrsbehinderungen durch Baustellenverkehr

Erdbauarbeiten parallel zur Kreisstraße RO19

Rosenheim/Großkarolinenfeld - Seit einigen Wochen laufen bereits die Rodungsarbeiten für die Westtangente Rosenheim im Bereich zwischen Westerndorf und Großkarolinenfeld. Seit Mitte dieser Woche haben nun auch die eigentlichen Bauarbeiten an der Westtangente in diesem Bereich begonnen. 

In einer ersten Baumaßnahme werden hier die Dämme für die Verlegung der zukünftig über die Westtangente Rosenheim führenden Kreisstraße RO19 zwischen Großkarolinenfeld/Öllerschlößl und der Eisenbahnunterführung bei Westerndorf geschüttet.

Die Arbeiten finden überwiegend im Bereich südlich der Kreisstraße RO19 und ohne größere Einschränkungen für den Fahrzeugverkehr statt. Jedoch erfolgt die Baustellenzufahrt und -abfahrt über die Kreisstraße RO19. Im Rahmen der Bauarbeiten muss für circa eine Woche der parallele Radweg auf die Fahrbahn verlegt werden und somit die Straße halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird dann mittels einer Baustellenampel geregelt.

Die Vorschüttung der Dämme ist notwendig, damit sich der Untergrund durch die zusätzliche Belastung zunächst setzen kann. Erst wenn die Setzungen des Untergrundes abgeklungen sind, kann mit den Brückenbauarbeiten begonnen werden. Die Arbeiten sollen bis Ende Dezember 2018 abgeschlossen sein. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Arbeiten und die damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser