Genug von „Last Christmas“?

Landkreis Rosenheim - Stille Nacht statt Jingle Bells. Radio Charivari setzt am Heilig Abend auf traditionelle, weihnachtliche "Stubnmusi":

Wenn’s am Heiligen Abend dunkel wird, der Christbaum steht, das Weihnachtsessen fertig ist und alle auf die Bescherung warten, dann fehlt dazu nur noch die richtige Musik. Die kommt auch in diesem Jahr wieder von Radio Charivari. Nach dem normalen Tagesprogramm am 24. Dezember setzt der Rosenheimer Regionalsender am Heiligen Abend auf „stade Weihnachten“.

Ab 16 Uhr gibt’s die „Charivari-Weihnacht“ mit traditioneller, weihnachtlicher „Stubnmusi“. Mit dabei sind auch viele Musikgruppen aus der Region, z.B. die „4 Hinterberger Musikanten“. Unterbrochen wird das Charivari-Musikprogramm nur durch einzelne kurze Weihnachtsgeschichten und immer zur vollen Stunde gibt’s den Weihnachtsliedklassiker „Stille Nacht“. „Weihnachtliche Stubnmusi ist für mich die einzige Musik, die bei uns in der Region zur ‚staden’ Zeit am Heiligen Abend wirklich passt“, sagt Studioleiter Andi Nickl. „Nach den manchmal stressigen Weihnachtsvorbereitungen muss am Nachmittag einfach eine Zäsur sein und die setzen wir ganz bewusst mit unserem Musikprogramm.“

Auch in der Redaktion im Funkhaus Rosenheim kehrt am Heiligen Abend Ruhe ein. „Die Nachrichtenredaktion ist zwar besetzt. Zwischen 16 und 21 Uhr senden wir aber nur Nachrichten, wenn tatsächlich etwas Weltbewegendes passiert“, sagt Andi Nickl. „Wir wollen einfach, dass unsere Hörer mit uns ruhig und besinnlich Weihnachten feiern können.“ Erst ab Mitternacht geht es zwar weihnachtlich, aber wieder mit dem normalen Nachtprogramm weiter.

Radio Charivari hören Sie auf UKW 92.3, 96.7, 100.6 und 104.2 MHz sowie im Kabel auf 99.50 bzw. 90.35 MHz.

Das Internetradio finden Sie unter www.radio-charivari.de

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser