Ross und Reiter zogen durch St. Leonhard

+
  • schließen

Babensham – Ohne Unfälle, dafür mit besonders schönen Eindrücken wurde vom Leonhardiverein St. Leonhard am Sonntagnachmittag der Leonhardiumritt veranstaltet. Prächtige Pferde waren zu sehen.

Bei strahlendem Sonnenschein fuhren mehrere Dutzend Wägen und Reitergruppen am Sonntagnachmittag durch St. Leonhard. Neben den offiziellen Kutschen mit der Geistlichkeit der Pfarrei und den beiden verantwortlichen Bürgermeistern aus Babensham und Schnaitsee, Josef Huber und Thomas Schmidinger, gab es auch hübsch arrangierte Themenwägen zu bestaunen.

Leonhardifahrt in St. Leonhard

Zudem präsentierten sich die Trachtenvereine der Region, Musik- und Kindergruppen auf den geschmückten Kutschen. Ebenso die Jäger, die Landjugend und die Ministranten der Gemeinde. Der Georgiverein Taufkirchen-Sonham und weitere Gruppen aus den umliegenden Ortschaften beteiligten sich gleichermaßen gerne an dem Leonhardizug.

Freilich gesellte sich auch der befreundete Leonhardiverein Thambach, der sich mit den Gleichgesinnten aus St. Leonhard jährlich mit der Leonhardifahrt abwechselt, mit einem Gespann dazu.

Schöne Pferde, von groß bis klein

Majestätisch sahen sie aus, die Rösser und Reiter.

Bei den Reitergruppen war zu bemerken, dass oftmals auch die Kleinsten besonders pfiffig wirken können, viele kleinere Pferde tummelten sich neben den stattlichen Großpferden. Die Besucher schwärmten von den toll aufgezäumten Pferden und der familienfreundlichen Organisation.

Im Ortsinneren wurden die Pferde gesegnet, ein ansprechendes Rahmenprogramm sorgte für gute Unterhaltung.

Der Leonhardiverein St. Leonhard lud zum 12. Mal zu einem Umritt nach St. Leonhard ein. Neben dem Umritt ist auch die Pferdesegnung stets ein wichtiger Bestandteil für die Teilnehmer. Die örtlichen Feuerwehren regelten den Verkehr während der Veranstaltung, es kam zu keinen Unfällen. Für die Reiter und Pferdebesitzer der Region ist es stets ein besonderer Termin im November.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser