Letzter Volltreffer der Ehrenliga-Mannschaft

+
Die spontane Spalierbildung der ersten Mannschaft jagte den Männern der Ehrenliga bei ihrem Abschied Gänsehaut über den Rücken.

Edling - Selbst der Wettergott beteiligte sich an der erfolgreichen Verabschiedung der Edlinger Ehrenliga.

Vor vielen beigeisterten Eltern und Zuschauern bewiesen die Mädchen der F-Jugend, dass auch das "zarte" Geschlecht hart gegen den Ball treten kann und gewannen gegen die jüngsten Fußballer im Verein, die G-"Herren-mannschaft", mit 3:1 Toren.

Etwa 300 Fans und Gönner der Ehrenliga bildeten den Rahmen für das Abschiedsspiel der Oldies. 748 Jahre Team 76 (fast die komplette 76er-Aufstiegsmannschaft) liefen gegen 684 Jahre "AllStars" auf, wobei das Team 76 mit über 8000 Spielen für den Edlinger Sportverein gegenüber 2230 Spielen der "AllStars" auch über etwas mehr Erfahrung verfügte.

Bürgermeister Matthias Schnetzer eröffnete dann das Match mit einem kräftigen Anstoß und es entwickelte sich ein dem Alter angepasstes Spiel. Dabei lag das Team 76 klar im Vorteil. Durch über 40 Jahre gemeinsamen Fußball merkte man schnell, dass die Elf einfach besser eingespielt war, als die "Söldnertruppe" aus den gesamten "Zuagrastn"-Ehrenliga-Spielern. Diesen "Klassenunterschied" konnten auch die Verstärkungen der Teams durch lokale Prominenz nicht ausgleichen.

Stadionsprecher Gernot Mayr kommentierte das Spiel und informierte die Zuschauer mit "intimen Details", bestens aufbereitet alles von "Ghostwriter" Jochen Willems. Das sehr freundschaftlich geführte Spiel endete letztlich mit einem 3:1-Erfolg für das "ältere" Team 76. Unter den Klängen von Andrea Boccelli's "It's time to say goodby" verließen die Spieler mit Gänsehaut das Spielfeld durch ein spontan gebildetes Spalier der Spieler der 1. Herrenmannschaften des TSV Grafing und des DJK-SV Edling. Mit dieser Geste verbeugte sich die übernächste Generation vor den Leistungen der scheidenden "Oldie-Truppe". Die Benefizveranstaltung wurde durch Tombola-Preise der Edlinger und Wasserburger Geschäftswelt unterstützt. Neben dem sportlichen Erfolg konnten sich "Festwirt" Günther Berndt und "Cheforganisator" Alois Blüml auch über den finanziellen Erfolg der Veranstaltung freuen. Den Reinerlös von über 2000 Euro bekommt die Jugend des DJK-SV Edling.

Wasserburger Zeitung/re

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser