Lkw-Unfall bei Alteiselfing

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Alteiselfing/Halfing - Nach einer Kollision mit einem VW, geriet ein Sattelzug ins Schleudern und drohte zu kippen. Der Lkw musste mit schweren Gerät stabilisiert werden.

Ein 35-jähriger VW-Touran-Fahrer konnte am Dienstag um 8.20 Uhr sein Fahrzeug an der Einmündung Thalhamer Straße - Staatsstraße 2092 (Alteiselfing - Halfing) auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneeglätte nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen.

FS

Ein steirischer Sattelzug, der sich der Einmündung aus Richtung Alteiselfing kommend näherte, konnte die Kollision mit dem quer rutschenden Pkw nicht mehr vermeiden. Durch den Aufprall geriet der Lkw ins Schleudern, es gelang dem Fahrer den Sattelzug erst rechts neben der Fahrbahn zu stabilisieren. Dabei neigte sich das Fahrzeug auf der hängenden Straßenbefestigung nach rechts und drohte umzukippen.

Die Firma Unterhaslberger konnte den Sattelzug unter Einsatz von schwerem Gerät sichern und aus dem weichen Untergrund befreien.

Die Freiwillige Feuerwehr Aham war mit fünf Einsatzkräften am Unfallort und leitete den Verkehr auf der Staatsstraße für die Dauer der Bergung um.

Es entstand am Pkw ein Sachschaden von etwa 4000 Euro. Der Lkw wurde am Tank und Seitenaufprallschutz leicht beschädigt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser