Messe aus der Region für die Region

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg - Zum Herbstanfang findet dieses Jahr wieder die Messe der Region, die "Innterschau Wasserburg", im Fit&Fun statt.

Zum Herbstanfang findet dieses Jahr wieder die Messe der Region, die "Innterschau Wasserburg", im Fit&Fun statt, die zweite unter der Regie von Veit Lorenz und Alois Meier.

Termin der "InnterSchau" ist heuer eine Woche nach "Wasserburg leuchtet". Vor zwei Jahren dachten die Veranstalter, das Lichtevent in der Stadt könnte für Messebesucher ein Abendprogramm sein. "Auf zwei Hochzeiten tanzen geht aber nicht", erkannten die Veranstalter, also ist die Messe heuer eine Woche später. 138 Aussteller präsentierten sich im Spätsommer 2011 in Wasserburg. Mit ebenso vielen Ausstellern plus ein paar mehr rechnen die Aussteller auch in diesem Jahr bei der "Innterschau" vom 20. bis 22. September.

Das Ziel 2011, dass die Leute die Messe wieder wahrnehmen und kommen, habe man erreicht, sagen die beiden. Besser werden soll das Leitsystem zur Messe an den Straßen für Besucher von weiter weg, der Eingang ist nun nicht mehr der Nebeneingang, sondern der Haupteingang vom "Fit&Fun" und im Freigelände gibt es heuer ein großes Festzelt mit klassischer Bewirtung, "wie man das bei den Festen hier kennt", so Veit Lorenz. Aus der Region für die Region soll für die Messe gelten wie auch für das Programm im Festzelt, wo hiesige Musikkapellen spielen sollen, sich Gruppen präsentieren können. Mit dem Zelt soll auch möglichen Wetterwidrigkeiten entgegen gewirkt werden. 2011 schüttete es den ganzen Sonntag, der Wind ließ einen Pavillon einfach wegfliegen. Und noch einen Vorteil hat das Festzelt. Die Präsentationen etwa der Fitness-Studios, "die toll waren und gut zum anschauen", so Veit Lorenz, sollen dort stattfinden. So bleibe der Messebetrieb in der Halle ungestört. Bis zu 80 Zuhörer kamen zu den verschiedenen Vorträgen bei der ersten "Innterschau" in der Halle, auch für sie wird es dieses Jahr separate Räume in den Squash-Hallen geben.

Zentrale Themen sind "Haus und Energie" und "Gesund und bewusst leben", es gibt einen Autosalon, eine Sonderschau "Raus in den Garten" und beim "Marktplatz der Region" geht es um Urlaub in der Region, um regionale Spezialitäten und was die Region an Abenteuer und Action zu bieten hat.

Mit 138 Ausstellern waren die Veranstalter 2011 zufrieden, alle seien aus der Region gekommen oder hätten einen Partner vor Ort, so Veit Lorenz, der schon Zusagen für die Messe dieses Jahr hat und mit der Werbung dafür gemeinsam mit Alois Meier gerade begonnen hat. Sie rechnen damit, dass heuer noch einige hinzukommen werden, "wir mussten uns erst unsere Sporen verdienen, einige Firmen haben sich wahrscheinlich erst mal ein bisschen bedeckt gehalten". Sie hätten gerne noch mehr Vereine oder Institutionen aus der Region mit eingebunden. "Es wäre schön, wenn man zum Beispiel mit dem Wirtschaftsförderungsverband zusammen etwas auf die Beine stellen könnte, mit der Stadt, den Gemeinden oder mit den Fremdenverkehrsvereinen", sagt Alois Meier.

Eindrücke aus dem Jahr 2011

InnTerSchau-Messe startet in Wasserburg

Ein Punkt des Konzeptes für die Regionalmesse ist "Drei Tage. Weniger ist mehr". Die Messe beginnt am Freitag, ab 15 Uhr, geöffnet ist bis 20 Uhr, damit auch Besucher nach der Arbeit vorbeischauen können, am Samstag und Sonntag ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

vo/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser