Rosenheimer CSU-Verbände unterstützen Aigner

+
Die beiden neuen Listenkandidatinnen Marianne Loferer (Zweite von links) und Ilse Aigner werden von den Landtags-Direktkandidaten Klaus Stöttner und Otto Lederer (rechts) eingerahmt.

München/Rosenheim - Für die Landtags- und Bezirkstagswahl steht die Oberbayern-Liste der CSU. Wer für die Rosenheimer CSU-Verbände kandidiert:

Wie die OVB-Heimatzeitungen am Montag berichten, hat die CSU im Münchner Hofbräukeller ihre Oberbayern-Liste für die Landtagswahl aufgestellt. Damit ist auch das Kandidatenteam der CSU-Kreisverbände Rosenheim Stadt und Land für den anstehenden Landtags- und Bundestagswahlkampf komplett.

Die Führungsgremien beider Kreisverbände setzen ein klares Signal für Bundesministerin Ilse Aigner, die als Listenkandidatin Nummer zwei hinter Horst Seehofer bei der Landtagswahl am 15. September antritt. Gemeinsam mit den beiden Direktkandidaten Klaus Stöttner (Stimmkreis Rosenheim-Ost) und Otto Lederer (Stimmkreis Rosenheim-West) werde Aigner auch in Stadt und Landkreis Rosenheim für ein starkes Stimmergebnis für die CSU kämpfen, hieß in einer Pressemeldung. Die stellvertretende Rosenheimer Landrätin Marianne Loferer aus Riedering wird als gemeinsame Kandidatin der Stadt- und Land-CSU auf der Liste für den Bezirkstag kandidieren und unterstützt die Direktkandidaten Sebastian Friesinger (Stimmkreis Rosenheim West) und Günter Wunsam (Stimmkreis-Ost).

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser