Ilse Aigner verzichtet auf Klaus Stöttner

+
Klaus Stöttner wird nicht wie geplant zum Außenwirtschafts-Beauftragten im Bayerischen Wirtschaftsministerium.
  • schließen

München/Rosenheim - Klaus Stöttner wird doch nicht für Ilse Aigner im Wirtschaftsministerium arbeiten. Eigentlich sollte er Außenwirtschafts-Beauftragter werden.

Wie das Oberbayerische Volksblatt am Dienstag berichtet, war der heimische Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner (CSU) für einen Posten beim Bayerischen Wirtschaftsministerium vorgesehen. Als Außenwirtschafts-Beauftragter wäre es seine Aufgabe gewesen, Vertreter des Mittelstands ins Ausland zu begleiten, wenn Ilse Aigner oder ihr Staatssekretär diese Aufgabe nicht selbst übernehmen können. Nun wird der Posten aber vorerst nicht besetzt, zumindest sicher nicht mit Klaus Stöttner.

Er könne die Aufgabe aufgrund seiner anderen Verpflichtungen nicht übernehmen, hieß es zur Begründung. Eine Tätigkeit für das Wirtschaftsministerium würde einen Konflikt mit seiner Arbeit im Haushaltsausschuss bedeuten, weil er dort wiederum die Ministerin kontrollieren muss.

Den vollständigen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder in den OVB-Heimatzeitungen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser