Neue Betten für Patienten

+
Die erste Lieferung der neuen Betten ist bereits eingetroffen.

Rosenheim – Die RoMed-Kliniken investieren 1,65 Millionen Euro in neue Betten. Patienten und Pflegekräfte sollen davon profitieren.

Die RoMed-Kliniken investieren bis 2014 rund 1,65 Millionen Euro – dafür bekommen sie 486 moderne Betten mit Matratzen und Nachttischen. Die neuen Pflegebetten der Firma Stiegelmeyer können auf allen Stationen eingesetzt werden und ermöglichen den Patienten mehr Eigenständigkeit und Bewegungsfreiheit. Da die Betten leichter zu transportieren sind, wird auch die körperlicher Belastung der Pflegekräfte verringert.

Das neue Bett ist leichter als der Vorgänger und bewegt sich auf verbesserten Leichtlaufrollen durch die Krankenhaus-Flure. Mit vier Motoren kann sich das Bett auf die Bedürfnisse des Patienten einstellen. In den Kliniken Bad Aibling, Prien und Wasserburg werden sämtliche vorhandenen Betten ersetzt, im Klinikum Rosenheim teilweise. Die ausgemusterten Betten werden gespendet oder für Ersatzteile auseinandergenommen. Ein kleiner Teil des Alt-Bestandes wurde verkauft.

red/cs

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser