"Nicht gefährliche" Deponie für Babensham

Babensham - Direkt neben der Innbrücke bei Wasserburg soll eine Deponie für "nicht gefährliche Abfälle" entstehen. Die Regierung von Oberbayern hat jetzt das Raumordnungsverfahren dafür eröffnet.

Bisher hat die Firma Zosseder hier nur eine Kiesgrube. Doch jetzt sind bei den Nachbargemeinden die Pläne für eine Deponie mit 580.000 Kubikmeter Fassungsvermögen gelandet - für diese völlig überraschend. Denn ursprünglich war nur von der Wiederverfüllung der Grube die Rede.

Doch in der weiteren Umgebung gibt es keine Deponiemöglichkeit für "belasteten Boden", wie das Planungsbüro das vorgesehene Füllgut beschreibt. 14 Jahre lang soll es in das Waldgelände gefahren werden.

Lesen Sie mehr dazu in den Dienstags-Ausgaben des Oberbayerischen Volksblattes.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser