Umsetzung des Ortsentwicklungsplans mit Lenkungsgruppe

Alle Rotter sollen mitmachen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rott - 81 Seiten umfasst das jetzt in Schriftform vorliegende Ortsentwicklungskonzept, das die Gemeinde Rott beim Bayreuther Fachbüro für Stadt- und Regionalentwicklung "Geo-Plan" in Auftrag gegeben hat.

Vorab hatten die Planungsexperten die wesentlichsten Ergebnisse des Konzepts bereits im Gemeinderat vorgestellt, wo sie allgemeine Zustimmung fanden.

Das Konzept beruht auf ausführlichen Analysen der Ortssituation sowie auf Befragungen der Rotter Bevölkerung und Betriebe. Es soll wichtige Entscheidungshilfen für die Zukunftsgestaltung Rotts in den nächsten zehn bis 15 Jahren liefern.

Bürgermeister Marinus Schaber hebt hervor, dass dieses Konzept nicht allein am grünen Tisch der Planer entstanden ist, sondern unter aktiver Mitgestaltung der Bevölkerung. So hatten örtliche Experten aber auch viele interessierte Rotter die Möglichkeit, ihre Meinung zur gegenwärtigen Situation und zur Weiterentwicklung des Ortes einzubringen.

Nach Vorlage des Konzepts geht es jetzt darum, die vielen Vorschläge der Ortsentwicklungsexperten in konkrete Maßnahmen umzusetzen. Auch daran sollen die Bürger mitwirken. Deshalb hat der Gemeinderat zur weiteren Behandlung der im Ortsentwicklungsplan enthaltenen Empfehlungen eine Lenkungsgruppe eingesetzt. Sie soll mit der Rotter Bevölkerung die Vorstellungen der Planer mit Leben erfüllen und dem Gemeinderat einen Auswahl- und Prioritätenkatalog zur schrittweisen Umsetzung des Ortsentwicklungskonzepts vorschlagen.

In ihrer ersten Sitzung hat die Lenkungsgruppe beschlossen, Arbeitsgruppen zu vier Themen zu bilden, die sich mit den Bereichen "Versorgung und Wirtschaft", "Siedlungsentwicklung, Verkehr und Umwelt", "Familien und Soziales" sowie "Tourismus und Marketing" beschäftigen. Die Mitarbeit in den Gruppen steht allen offen. Die Arbeitsgruppen sollen sich im Zusammenwirken mit Mitgliedern aus dem Lenkungsgremium selbst organisieren. Ihre Aufgabe wird es sein, die Anregungen des Ortsentwicklungskonzeptes zu diskutieren und Vorschläge zur Einleitung von Einzelmaßnahmen zu entwickeln.

Zur Bildung dieser Arbeitsgruppen und zur Einführung in das weitere Verfahren wird am Mittwoch, 16. März, eine Infoveranstaltung stattfinden für alle Interessierten.

Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser