Parken am Kettenhamer Weiher kostet

+
Spätestens ab 1. Juni werden am Kettenhamer Weiher Parkgebühren erhoben, ein Euro für Griesstätter, drei für auswärtige Besucher.

Griesstätt - Schon in den nächsten Wochen werden von den Badegästen am Kettenhamer Weiher Parkgebühren erhoben. Dies beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung offiziell.

"Spätestens zum 1. Juni wird unser Vorhaben umgesetzt", erklärte Kämmerer Andreas Haimerl und gab den Beitritt der Gemeinde zur Kommunalen Dienstleistungsgesellschaft für Verkehrsüberwachung bekannt, welche Ansprechpartner sei und die administrativen Aufgaben übernehme. Die bislang entstandenen Kosten sollen durch die für Parksünder zusätzlich zum Ordnungsgeld anfallenden Verwaltungsgebühren bereits in den nächsten Jahren wieder gedeckt sein.

Mit dem Aufstellen eines Parkscheinautomaten und der Kennzeichnung der Zufahrten mit Schildern als Parkzonen wird das Projekt in Kürze umgesetzt. Die Mitglieder des Gemeinderats sprachen sich einstimmig dafür aus, Gebühren in Höhe von einem Euro für einheimische und drei Euro für auswärtige Badegäste zu erheben. Griesstätter Bürger können im Rathaus einen Einheimischen-Parkausweis beantragen, welcher dann zum ermäßigten Tarif berechtigt. Der nun gefällte Beschluss beinhaltet zudem die Möglichkeit einer künftigen Überwachung des ruhenden Verkehrs im gesamten Gemeindegebiet.

Die beschlossenen Parkgebühren fallen sowohl für Pkw als auch für alle motorisierten Zweiräder an, Fahrräder bleiben davon ausgenommen. "Schließlich wollen wir ja, dass die Leute nicht alle mit dem Auto kommen", so Bürgermeister Franz Meier. Ob ein Parkschein gelöst wurde, sollen Bürger aus der Gemeinde Griesstätt kontrollieren, die zuvor noch eine spezielle Schulung erhalten. Einig war sich das Gremium auch darin, die Kontrollen gleich von Beginn an regelmäßig durchzuführen, um die Entrichtung der Parkgebühren dauerhaft sicherzustellen.

re/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser