Pausenlos im Einsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Den ganzen Tag von halb vier Uhr in der Früh bis abends war gestern Schnee wegräumen angesagt.

Wasserburg - "Vollkommen überraschend hat es im Winter geschneit", so die Antwort der Polizei auf die Frage, wie die Autofahrer gestern mit dem Schnee zu Rande kamen.

Von einem Einsatz zum nächsten hätten die Beamten gemusst, etwa acht Mal habe es gekracht, weil die Fahrer etwas zu schnell unterwegs gewesen seien, ins Rutschen gekommen seien "und schon ist es passiert". Zu verzeichnen gewesen seien Blechschäden ohne großen Personenschaden.

Pausenlos zum ersten Mal in diesem Winter war der Winterdienst gestern von halb vier bis gestern Abend im Stadtgebiet im Einsatz. Bis Mittag kümmerten sich 15 Leute, dass Straßen und öffentliche Gehwege geräumt wurden, am Nachmittag waren noch sechs unterwegs. 25 Einsätze habe es in diesem Winter bis gestern gegeben, sagt Guido Zwingler, Leiter des Bauhofes. Dabei seien nicht immer ganze Straßenzüge gestreut worden, machmal auch nur Brücken oder die Rampe. Pro Fahrzeug und Quadratmeter rechne man 15 Gramm Salz und so seien bisher etwa 139 bis 150 Tonnen zusammengekommen. 400 Tonnen Salz sind eingelagert, "normalerweise müsste die Menge für den Winter reichen", so Zwingler.

vo/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser