Veranstaltungsort naturschutzrechtlich ungeeignet

Wegen Klage: Kannibalen Massaker zum letzten Mal?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Pfaffing - Das World-Musik-Festival im Juni und das Kannibalenmassaker im Juli könnten die letzten beiden Veranstaltungen in der Kiesgrube bei Hilgen in der Gemeinde Pfaffing sein. Die Gemeinde will hier in Zukunft keine Veranstaltungen mehr zulassen.

Allerdings sei hier noch ein Eilverfahren beim Verwaltungsgericht in München anhängig. Die Gemeinde hatte die Veranstaltungen des Klägers abgelehnt, sagte Bürgermeister Lorenz Ostermaier gegenüber Radio Charivari. Die untere Naturschutzbehörde habe bereits eine deutliche Stellungnahme zu dem Thema abgegeben. Demnach sei die Kiesgrube als Veranstaltungsort naturschutzrechtlich ungeeignet, es sei sogar ein Gesetzesverstoß, wenn man hier weiterhin Veranstaltungen stattfinden lasse.

Man warte stündlich auf das Urteil des Gerichts in dem Eilverfahren, sagte Ostermaier. Der Kläger hatte in der Kiesgrube einen Flohmarkt für den 14. Mai beantragt sowie ein AP- und Vespatreffen für das Wochenende 27. bis 29. Mai. Beide Veranstaltungen hatte der Gemeinderat abgelehnt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Pfaffing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser