Totalschaden bei Unfall in Pfaffing

Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - zwei Personen bei Unfall verletzt

Auto-Unfall in Pfaffing
+
Am Auto entstand Totalschaden

Pfaffing - Bei einem Ausweichmanöver fuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer in Pfaffing auf einen Hang auf. Die Insassen des Autos wurden leicht verletzt.

Pressemitteilung im Wortlaut:


Am Samstagnachmittag wurde der Polizei ein Unfall in Oberfarrach bei Lehen mitgeteilt. Dort sei ein vorfahrtsberechtigter BMW-Fahrer einem abbiegenden Fahrzeug ausgewichen.

Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing

Unfall in Pfaffing
Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing © gbf
Unfall in Pfaffing
Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing © gbf
Unfall in Pfaffing
Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing © gbf
Unfall in Pfaffing
Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing © gbf
Unfall in Pfaffing
Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing © gbf
Unfall in Pfaffing
Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing © gbf
Unfall in Pfaffing
Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing © gbf
Unfall in Pfaffing
Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing © gbf
Unfall in Pfaffing
Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing © gbf
Unfall in Pfaffing
Bei Ausweichmanöver auf Hang aufgefahren - Unfall in Pfaffing © gbf

Der 18-Jährige BMW-Fahrer mit seinem ebenso jungen Beifahrer war auf der Kreisstraße RO 41 von Steinhart kommend in Richtung Buch unterwegs. Ein ihm entgegenkommender, nicht ortskundiger 73-Jähriger Münchner, der vor dem BMW-Fahrer an der Kreuzung in Oberfarrach wenden wollte, übersah anscheinend die beiden jungen Burschen. Der Fahrer des BMW wich daraufhin aus und fuhr auf einen Hang auf.

Die zwei hiesigen Insassen des BMW wurden bei dem Unfall leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Das Auto hingegen erlitt einen Totalschaden. Die Feuerwehr Pfaffing war vor Ort und regelte den Verkehr und kümmerte sich um die Erstversorgung der Verletzten. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswägen und einem Notarzt vor Ort.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg

Kommentare