Wette locker gewonnen

Bahnsteig-Chor macht Pfaffing zum Sieger

+
Die Pfaffinger haben bewiesen, dass großer Gemeinschaftssinn vorhanden ist. Wette gegen die Südostbayernbahn gewonnen

Forsting – Die SOB-Stadtwette wurde von den Pfaffinger Bürgern ernst genommen. Einige Hundert Sänger nahmen kein Blatt vor den Mund und sicherten sich den Wettsieg.

Die Pfaffinger halten fest zusammen. Das gemeinsame Singen war ein Klacks für die engagierten Bürgerinnen und Bürger. Unterschiedlichste Generationen strömten zum Bahnhof nach Forsting, dem Aufruf der Südostbayernbahn, gemeinsam ein Lied zu singen, folgten mehrere Hundert.


Hunderte sangen Pfaffing zum Wettsieg

Zur Stadtwette der SOB am Nikolaustag gab es am Bahnhof Forsting einen 8 Meter hohen aufblasbaren Nikolaus zu bewundern. © Tarantik
Der Stand der Südostbayernbahn. © Tarantik
Alles vorbereitet für die Besucher. © Tarantik
Aufbau vor dem Ansturm. © Tarantik
Die Damen von den Freien Wählern Forsting bei den Vorbereitungen. © Tarantik
Der riesige Nikolaus hatte alles im Überblick. Er gehört Nikolaus Wagenstetter von der Forstinger Spedition. © Tarantik
Immer mehr Musiker treffen ein. © Tarantik
Aufstellung der Pfaffinger Musi. © Tarantik
Die Südostbayernbahn betreibt die Strecke von Wasserburg (Reitmehring) bis Grafing bzw. Ostbahnhof. © Tarantik
Fröhliche Stunden am Forstinger Bahnhof. © Tarantik
Sehr gelungen ist der neue Forstinger Bahnsteig mit Wartehäuschen. © Tarantik
Am Stand der SOB gab es auch Kinderpunsch. © Tarantik
Stadtwette in Pfaffing. Die Südostbayernbahn forderte die Bürger heraus. © Tarantik
Von der ortsansässigen Brauerei gab es Bier mit dem Slogan des Stundentakts zum Filzenexpress. © Tarantik
Das Motto ist zukünftig: Flitzen ohne Stress - mit dem Filzenexpress. © Tarantik
Aufstellung zum ersten Lied. © Tarantik
Der Andrang wurde größer. © Tarantik
Familien, Senioren, Junge Menschen und Junggebliebene kamen um beim Liedträllern dabei zu sein. © Tarantik
Der Forstinger Bahnhofs hatte plötzlich einen Festplatz. © Tarantik
Glühwein und Bier gab es reichlich. © Tarantik
Immer mehr Besucher strömten auf den Bahnhofsplatz. © Tarantik
Der Bahnhofsplatz war voll. © Tarantik
Die Pfaffinger Musi unterhielt die Besucher bestens. © Tarantik
Alt und Jung kamen zusammen, es ging schließlich um den Gemeinde-Sieg bei der Gesangs-Wette. © Tarantik
Im Vordergrund Pfaffings Altbürgermeister Josef Niedermeier. © Tarantik
Der Nikolaus beim Austeilen der Mitgebsel an die Kinder. © Tarantik
Erwartungsvoll warten die Kinder auf das Geschenk des Nikolauses. © Tarantik
Unter anderem gab es Schokonikoläuse. © Tarantik
Mit dem Glühwein stieg die Stimmung. © Tarantik
Beim Stand der Freien Wähler Forsting gab es Glühwein, Kuchen und 600 Tafeln Schokolade. Alles wurde gratis an die Besucher verteilt. © Tarantik
Der Kuchen zum Glühwein war sehr begehrt. © Tarantik
Dichtes Gedränge am Stand der Freien Wähler. © Tarantik
Am Stand der Freien Wähler konnten sich alle, die kein Ticket vor Ort bekamen, registrieren - sie bekommen noch eines nachgereicht. © Tarantik
Großer Ansturm am Glühweinstand. © Tarantik
Hat der Nikolaus noch etwas für uns? © Tarantik
Der Nikolaus im Gespräch mit zwei Mitarbeiterinnen der Gemeinde. © Tarantik
Phillip Hempel von der SOB im Gespräch mit Pfaffings Bürgermeister Lorenz Ostermeier. © Tarantik
Die Pfaffinger Musi in Aktion © Tarantik
Fröhliches Beisammensein am Forstinger Bahnhof. © Tarantik
Alle, die kein Ticket vor Ort ergattern konnten, ließen sich hier am Stand registrieren. © Tarantik
8 Meter hoch ist dieser aufblasbare Nikolaus ein Wahrzeichen am Bahnhofsplatz während der Wett-Veranstaltung in Forsting © Tarantik
Kleine Pause für die Musiker © Tarantik
Schokolebkuchen am Stand der SOB © Tarantik
Das Feuerwehrfahrzeug der Firma Wagenstetter mit einer 30 Meter hohen Drehleiter südlich des Bahnhofs. © Tarantik
Viele Gespräche führte der Nikolaus in Person von Toni Wegmeier © Tarantik
Vom Korb der Feuerwehrdrehleiter hatte man einen guten Überblick © Tarantik
Der Filzenexpress aus Richtung München fährt ein. © Tarantik
Viele Menschen beobachten die Einfahrt des Filzenexpress © Tarantik
Der rote Filzenexpress passt farblich gut zum großen Nikolaus © Tarantik
 © Tarantik
Die Pfaffinger Musi begleitete die vielen Sänger © Tarantik
Fast viermal so viele Leute wie die geforderten 109 Sänger waren gekommen © Tarantik
Die Gemeinde Pfaffing hat die Wette gewonnen, da schmeckt das Filzenexpressbier erst Recht gut. © Tarantik
Immer noch dichtes Gedränge auf dem Bahnhofsplatz © Tarantik

Anlässlich des jetzt eingeführten Stundentakts des Filzenexpress war der Andrang groß am Bahnhof in Forsting. Es ging um die Stadtwette der Südostbayernbahn.


Pfaffings Bürgermeister Lorenz Ostermaier und Philipp Hempel von der SOB waren sichtlich beeindruckt von den vielen Menschen, die zu dieser Veranstaltung kamen. Es war aber auch einiges geboten in Forsting.

Ein echter Nikolaus war anwesend und ein 8 Meter hoher aufblasbarer Nikolaus sah auf die vielen Besucher herab, die Pfaffinger Musi spielte und es gab Glühwein, Lebkuchen, SOB-Bier und viele Geschenke. Die Freien Wähler Forsting machten im Vorfeld Werbung für die Stadtwette und man konnte sich als Besucher in den Tagen vorher für die Wette anmelden. Bis zum Wetttag waren es dann 329 Personen, die auf der Liste der Freien Wähler Forsting standen.

Belohnt wurden diese angemeldeten Personen von den Freien Wähler Forsting mit einem Becher Glühwein und einem kleinen Geschenk, das am Veranstaltungstag ausgeteilt wurde.

Mehr Sangeskünstler als gedacht

Höhepunkt war dann der große Chor bestehend aus über 400 Sängerinnen und Sänger, die alle das Weihnachtslied „Lasst uns froh und munter sein“ sangen. Die Wette wurde locker von der Gemeinde Pfaffing gewonnen, denn es waren fast vier Mal so viele Sängerinnen und Sänger dabei, als wie die geforderten 109 Personen, die von der Südostbayernbahn als Mindestteilnehmerzahl vorgegeben wurde.

Leider hatten die Verantwortlichen der SOB dann nicht so viele Freifahrttickets dabei, so dass diejenigen Personen, die leer ausgingen, die Tickets von der Gemeinde in den nächsten Tagen nachgereicht bekommen.

Pressemitteilung Freie Wähler Forsting / Regina Mittermair

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare