Photovoltaikanlage für das Rathaus?

Pfaffing - Eine Photovoltaikanlage könnte ein Drittel des Stromverbrauchs der Verwaltungsgemeinschaft abdecken. Offene Fragen gibt es aber einige:

In der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Pfaffing ist jetzt über die Anbringung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Rathauses diskutiert worden. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.

Zunächst wurde eine Wirtschaftlichkeitsstudie vorgestellt. Bei einem Jahresverbrauch der Verwaltung von 26.000 Kilowatt könnte eine solche Anlage ein Drittel des Stromverbrauchs abdecken. Allerdings soll erst ein statisches Gutachten klären, ob eine Anlage mit 36 Quadratmetern oder eine mit 60 Quadratmetern kommen soll. Aber selbst das ist bei einem positiven Gutachten nicht sicher. Die Gemeinde baut in den nächsten Jahren eine Doppelturnhalle, die sich ebenfalls als Standort eignen könnte. Diese Möglichkeit wird bei den nächsten Sitzungen genauer untersucht.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser