Bauer ist "Ausbildungsbetrieb 2012"

Wasserburg - Die Privatmolkerei wurde vom Milchindustrie-Verband und dem Zentralverband Deutscher Milchwirtschaftler als „Ausbildungsbetrieb 2012“ geehrt.

Die Wasserburger konnten sich dabei gegen zahlreiche Mitbewerber aus der Branche durchsetzen. Geschäftsführer Markus Bauer, Personalleiter Michael Müller und Werksleiter Jürgen Green nahmen den erstmals ausgeschriebenen Preis in Fulda entgegen. „Die Ausbildung junger Menschen und die Förderung des Nachwuchses haben bei uns seit Unternehmensgründung vor 125 Jahren einen sehr hohen Stellenwert“, erklärte Bauer. „Umso mehr freuen wir uns über diese außergewöhnliche Anerkennung, die zeigt, dass wir mit unserer Ausbildungsstrategie richtig liegen.“

Ähnlich sah es auch Dr. Karl-Heinz Engel, Vorsitzender des Milchindustrie-Verbands: „Mit diesem neu eingeführten Preis wollen wir Unternehmen auszeichnen, die sich um ihre Auszubildenden verdient gemacht haben. Er soll ein Anreiz für die gesamte Molkereibranche sein, noch mehr für die Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen zu tun. Und genau das leistet die Privatmolkerei Bauer bereits seit Jahren.“

Neuer Preis für Top-Ausbilder

Der vom Milchindustrie-Verband e. V. und dem Zentralverband Deutscher Milchwirtschaftler e. V. gemeinsam ins Leben gerufene Preis „Ausbildungsbetrieb 2012“ wurde in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen. Neben der Auszeichnung vorbildlicher Unternehmen geht es auch darum, die technisch anspruchsvollen und gleichzeitig extrem zukunftsfähigen Berufszweige in der Molkereibranche zu bewerben. Fest steht nämlich, dass Auszubildende in diesen Bereichen der Lebensmittelindustrie äußerst gefragt sind und es derzeit noch zu besetzende Lehrstellen gibt.

Investitionen in die Zukunft

In der Tat hat sich Bauer mit seinem modernen und auf die jeweiligen Berufszweige zugeschnittenen Ausbildungsprogramm zu einem der beliebtesten Arbeitgeber in der Region entwickelt und keine Probleme, neue Auszubildende zu finden. Kein Wunder, genießt das Unternehmen bei jungen Berufsanfängern doch bereits seit langem einen hervorragenden Ruf als kompetenter und moderner Ausbildungsbetrieb. Damit das so bleibt, ist man bei Bauer auch bereit, langfristig in den Nachwuchs zu investieren: „Nur wenn wir für junge Menschen als potenzieller Arbeitgeber attraktiv bleiben, können wir auch in Zukunft erfolgreich sein“, sagt Markus Bauer. „Besonders wichtig ist uns dabei, die Berufsanfänger nach Ende der Ausbildungszeit zu übernehmen und möglichst langfristig an das Unternehmen zu binden.“

Hunderte Azubis absolvierten ihre Ausbildung bei der Privatmolkerei und erwarben fundierte, praxisbezogene Qualifikationen. Ob als Milchtechnologen, Industriekaufleute oder Milchwirtschaftliche Laboranten: Viele Angestellte arbeiten seit weit mehr als zehn Jahren bei Bauer, manche Familien – genauso wie die Familie Bauer selbst – bereits seit Generationen.

Pressemitteilung Privatmolkerei Bauer

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser