Projekt B304: Prüfung geht weiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Die Regierung von Oberbayern prüft derzeit das Projekt "B304: Beseitigung des Bahnübergangs in Reitmehring". Neue Probleme zeichnen sich aber nicht ab.

Bei der Brücke über die B 304 am Bahnübergang gebe es größere Probleme. Dieses Gerücht machte in Reitmehring die Runde und erreichte auch den Stadtrat.

Die Regierung von Oberbayern teilte jetzt unserer Redaktion auf Nachfrage mit: "Besondere Probleme zeichnen sich nicht ab." Dort wird der Vorentwurf für die Maßnahme derzeit geprüft.

"Aufgrund der komplexen Planung dieses 19 Millionen-Euro-Projektes mit einem 130 Meter langen Tunnel mit Trogbauwerk ist diese Prüfung vergleichsweise aufwendig", heißt es aber, und: "Die Regierung von Oberbayern beabsichtigt die Prüfung bis Ende des Jahres abzuschließen und den Vorentwurf über die Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren an das Bundesministerium für Verkehr, Bauwesen, und Stadtentwicklung zur abschließenden Genehmigung vorzulegen."

Bei der Regierung wird der Vorentwurf technisch und wirtschaftlich unter die Lupe genommen. Dabei hatte sich schon eine erste Nachbesserung ergeben: Für das noch vorgesehene Gleis der Altstadtbahn muss die Stadt die Kosten übernehmen, die Deutsche Bahn fühlt sich dafür nicht zuständig. Das ist inzwischen im Stadtrat beschlossen, der Entwurf wieder bei der Regierung gelandet. Von dort geht er an die Oberste Baubehörde in München, dann an das Bundesverkehrsministerium. Und dann ist da noch die Frage der Finanzen.

Auch aus diesem Grund wagt die Regierung noch keine Prognose, wann möglicheweise gebaut wird: "Die Voraussetzung für den Bau ist auch die Schaffung des Baurechts durch ein straßenrechtliches Planfeststellungsverfahren. Das Staatliche Bauamt Rosenheim wird gegebenenfalls nach der Genehmigung des Vorentwurfs durch das Bundesverkehrsministerium mit der Erstellung der Planfeststellungsunterlagen beginnen. Eine Aussage über die Dauer des Verfahrens und letztendlich über eine Realisierung der Maßnahme lässt sich derzeit noch nicht treffen."

koe/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser