Auto schleudert auf Bahnübergang

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ramerberg - Bei Ramerberg ist am Sonntag ein Auto erst gegen eine Leitplanke, dann auf den Bahnübergang geschleudert - und das kurz bevor der Zug kam.

Laut Polizei verlor der 43-jährige Autofahrer vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte zunächst gegen eine Leitplanke. Im Anschluss schleuderte der Wagen auf die Bahngleise.

Auto kommt auf Gleis zum Stehen

Die Fahrgäste am Ramerberger Haltepunkt reagierten schnell und liefen dem Zug entgegen, um den Lokführer zu warnen. So konnte der Zug noch vor dem Auto auf den Gleisen anhalten.

Der 43-Jährige wurde ins Wasserburger Krankenhaus gebracht.

Die Bahnstrecke war knapp eine Stunde gesperrt.

Weitere Informationen folgen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser