B15 bei Ramerberg wieder frei

Auf Gegenfahrbahn in Lkw gekracht: 82-Jähriger stirbt bei Horror-Crash

+
  • schließen
  • Benjamin Schneider
    Benjamin Schneider
    schließen

Ramerberg - Schlimmer Unfall auf der B15: Bei einem Zusammenstoß ist am Dienstag ein 82-Jähriger ums Leben gekommen.

UPDATE, 15.22 Uhr: Polizeimeldung

Am Dienstagvormittag ereignete sich im Gemeindebereich Ramerberg ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person getötet wurde. Um 10.52 befuhr ein Sattelzug (Marke Scania) die B15 aus Richtung Wasserburg kommend in Richtung Rosenheim.

Kurz vor dem Weiler Sendling kam ihm ein Skoda entgegen und fuhr aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Trotz Bemühung des Lkw-Fahrers eine Kollision zu vermeiden kam es zum Frontalzusammenstoß.

Schwerer Unfall bei Ramerberg

Der 82-jährige Autofahrer aus dem Raum Baden Württemberg wurde dabei sofort getötet. Der 33-jährige, aus Rumänien stammende, Fahrer des Sattelzuges erlitt leichte Verletzungen.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Die B15 war im Bereich der Unfallstelle rund vier Stunden lang gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

UPDATE, 15.14 Uhr: B15 wieder frei

Laut den aktuellen Verkehrsmeldungen ist die B15 nach dem Unfall wieder freigegeben.

UPDATE, 15.03 Uhr: Verstorbener aus Baden-Württemberg

Bei dem schrecklichen Unfall am Dienstag auf der B15 kam ein 82-jähriger Autofahrer aus Baden-Württemberg ums Leben. Der Mann krachte bei Ramerberg frontal mit einem Lkw zusammen. Das erklärte Andreas Guske, Pressesprecher beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd, gegenüber wasserburg24.de.

Der Mann habe zudem einen Mietwagen gefahren. Der Lkw-Fahrer soll nur leicht verletzt worden sein.

Derzeit ist die B15 immer noch gesperrt. Die Feuerwehr reinigt momentan die Unfallstelle.

Update, 12.05 Uhr: Autofahrer ums Leben gekommen

Die Polizei gab gegenüber wasserburg24.de bekannt, dass der Autofahrer bei dem Unfall getötet wurde. Über Herkunft und Alter des Mannes konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Unfallstelle wird zur Unfallaufnahme noch einige Zeit gesperrt bleiben.

Auf dem Abschnitt zwischen Ramerberg und Attl kam es bereits 2014 zu einem schweren Unfall.

Bereits 2014 kam es an der gleichen Stelle zu einem schweren Unfall mit einem Toten.

Update, 11.57 Uhr:

Details zum Unfallhergang konnte die Polizei auf Nachfrage von wasserburg24.de noch nicht machen. Nach Informationen von der Unfallstelle ist der Pkw-Fahrer schwer verletzt worden, der Lkw-Fahrer ist wohl unverletzt, erlitt aber einen Schock. Die Unfallstelle wird voraussichtlich noch mehrere Stunden gesperrt bleiben.

Erstmeldung

Auf der B15 ist es bei Ramerberg (Höhe Einmündung Kreisstraße RO43) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Nach ersten Informationen ist eine Person eingeklemmt und schwer verletzt worden. 

Feuerwehr und Rettungskräfte sind vor Ort. Details zum Unfallhergang und die genaue Zahl der verletzten Personen sind momentan nicht bekannt. 

Die B15 ist an der Unfallstelle derzeit komplett gesperrt. Die Feuerwehr regelt den Verkehr, eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

+++ Weitere Informationen und Bilder folgen +++

Zurück zur Übersicht: Ramerberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser