Verschärfte "Bauaufsicht"

Mit einem Glasgang wird der Krippenbau später an den bestehenden Kindergarten angeschlossen.

Rechtmehring - Seit Ende Mai können die Kinder des Rechtmehringer Kindergartens St. Korbinian die Bauarbeiten an der neu entstehenden Kinderkrippe mitverfolgen, die damit quasi unter besonderer Bauaufsicht steht.

Bauherr ist die Gemeinde, die auf Kirchengrund auf Basis des Erbbaurechts baut. Bevor begonnen werden konnte, musste erst das Nebengebäude nach Osten versetzt werden. Nachdem die Rohbauarbeiten für den ebenerdigen eingeschossigen Bau erledigt sind, geht es nun an die Installation.

Neben der Krippe wird ein fast 70 Quadratmeter großer Mehrzweckraum angebaut, da aus Brandschutzgründen einige Räume im bestehenden Kindergarten nicht mehr genutzt werden dürfen. Die Krippe wird mittels einer Fernwärmeleitung an die Hackschnitzelheizung angeschlossen. Noch in diesem Jahr soll die Krippe, bei der eine Erzieherin und eine Kinderpflegerin beschäftigt sein werden, in Betrieb gehen.

Aufgrund der Vielzahl an Krippen, die derzeit gebaut werden, gestalte sich die Personalsuche speziell für die Erzieherin als durchaus schwierig, so die Gemeinde.

Für die gesamte Kindertagesstätte, bestehend aus Kindergarten (Kinder drei bis sechs Jahre), Kinderkrippe (maximal zwölf Kinder bis drei Jahre) und Mittagsbetreuung (Hort) wird die Kirchenstiftung die Trägerschaft übernehmen. Das bedeutet auch, dass die Leiterin des Kindergartens künftig die Gesamtverantwortung trägt. Praktisch möglich wird dies auch durch eine Verbindung mittels Glasgang mit dem bestehenden denkmalgeschützten Kindergarten.

Entschlossen hat sich die Gemeinde für diese Maßnahme bereits frühzeitig, da einerseits ab 2013 ein gesetzlicher Anspruch auf Krippenplätze besteht. Andererseits fließen erhebliche Zuschussmittel. Von den Gesamtkosten einschließlich Mehrzweckraum in Höhe von 557.000 Euro wird die öffentliche Hand 350.000 Euro übernehmen, das Ordinariat 50.000. Somit verbleiben für den Gemeindehaushalt noch etwa 150.000 Euro.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser